Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
CDU kritisiert Situation an Grundschule

Heideviertel CDU kritisiert Situation an Grundschule

Kein Schwimmunterricht und keine Spielgeräte auf dem Pausenhof: Eine Delegation der CDU im Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld hat kürzlich die Grundschule Lüneburger Damm im Heideviertel besucht. Die dortige Situation kritisieren die Christdemokraten scharf.

Voriger Artikel
Laube bei Feuer komplett zerstört
Nächster Artikel
Stadtteilzentrum rückt in greifbare Nähe

Eine Delegation der CDU im Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld hat kürzlich die Grundschule Lüneburger Damm im Heideviertel besucht.

Quelle: Archiv

Buchholz-Kleefeld. Vor einem Jahr mussten alle Spielgeräte auf dem Pausenhof der Grundschule einigen Containern für den Unterricht weichen. „Die Kinder haben keine Möglichkeit mehr, sich mit Spielgeräten die Zeit zwischen den Unterrichtsstunden zu vertreiben“, bemängelt Ratsherr Maximilian Oppelt. Das müsse geändert werden. Eine entsprechende Forderung machte die CDU-Fraktion in der vergangenen Bezirksratssitzung

Die Christdemokraten kritisieren zudem, dass nach Schließung des Misburger Bads kein Schwimmunterricht mehr an der Grundschule Lüneburger Damm stattfinden kann. Zwar habe die Schule im Stadionbad Schwimmzeiten erhalten, aber die Fahrt dorthin sei zu weit und zu teuer, so Oppelt. Im Bezirksrat forderte die CDU daher von der Stadtverwaltung, mit der Üstra einen kostenlosen Bus-Transfer zum Stadionbad für die Schüler zu vereinbaren. „Es kann nicht sein, dass Schüler im Heideviertel auf den Schwimmunterricht verzichten müssen, nur weil die rot-grüne Stadtführung beim Misburger Bad geschlampt hat und es geschlossen werden musste“, sagt Oppelt. Dieser Antrag wurde von SPD und Grünen von der Tagesordnung genommen und wird auf der nächsten Sitzung des Bezirksrates im August abschließend behandelt.

jst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kleefeld
So schön ist Hannover-Kleefeld

Kommen Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile - und sehen Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite. Heute: Kleefeld.

Kleefeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Kleefeld (12.045 Einwohner), Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
Hannover in Trümmern

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann in Hannover die Zeit des Wiederaufbaus der weitgehend zerstörten Stadt. Der HAZ-Fotograf Wilhelm Hauschild (1902-1983) hat die Zeit festgehalten. HAZ.de zeigt die beeindruckendsten Bilder aus dem umfangreichen Archiv des Fotografen.