Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Wohnstift-Café "Lieblingsplatz" steht allen offen

Kleefeld Wohnstift-Café "Lieblingsplatz" steht allen offen

Das Wohnstift Kleefeld hat seit November vergangenen Jahres ein eigenes Café: das "Lieblingsplatz". Dieses erfreut sich nicht nur bei den Heimbewohnern großer Beliebtheit - es steht auch allen anderen Menschen offen.

Voriger Artikel
Dachgeschosswohnung brennt in Kleefeld
Nächster Artikel
Technischer Defekt führte zu Feuer in Kleefeld

Außenansicht des Cafés Lieblingsplatz mit Holzbackofen.

Quelle: Marius Klingemann

Hannover. „Schön, dass Sie mal wieder da sind!“ Freundlich begrüßt Servicekraft Marion Mahrenholz Heimbewohnerin Elisabeth Jaudzims im Café Lieblingsplatz des GDA Seniorenstiftes Kleefeld am Osterfelddamm. Die 90-jährige Besucherin, die heute in Begleitung ihrer Nichte vorbeischaut, gehört mittlerweile zu den regelmäßigen Gästen im jüngst eröffneten Lieblingsplatz. Das Stück hausgemachte Joghurt-Schoko-Torte, das Mahrenholz ihr serviert, lässt sie sich schmecken. „Ich komme gern hierher“, sagt sie.

Am 26. November wurde das Café in den ehemaligen Räumlichkeiten der angrenzenden Volksbank feierlich eingeweiht. Es hat dabei einiges zu bieten: Neben dem Café-Bereich gibt es ein gemütliches Zimmer mit einem (Elektro-)Kamin und ein geräumiges Restaurant, das auch für größere Familienfeiern genutzt werden kann. „Solche Gegebenheiten sind für eine Einrichtung wie unsere sehr wichtig“, sagt Christine Nitschke, die im Seniorenstift für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Man habe eine ansprechende Begegnungsstätte geschaffen - übrigens auch noch nach offiziellem Toresschluss. Die Heimbewohner gelangen vom Kaminzimmer auf bequemem Wege in ihre Appartements.

Der Name soll dabei auch Programm sein. „Für viele Bewohner ist das Café tatsächlich schon nach kurzer Zeit ein Lieblingsplatz geworden“, bestätigt Stiftsdirektor Martin Stodolny. Auch heute füllen sich die Tische gegen 15 Uhr, also zur besten Kaffeezeit, merklich. Zahlreiche Senioren, meist in Begleitung von Verwandten, werden von Mahrenholz und ihren Kollegen in Empfang genommen. Neben Himbeerschnitten und Joghurttörtchen wird auch Traditionelles wie Zucker- und Streuselkuchen zu moderaten Preisen angeboten - alles aus der hauseigenen Backstube.

Ein ganz besonderer Service findet sich außerhalb des Cafés: Jeden Dienstag und Freitag bietet der Stiftsbäcker frisches Brot aus dem großen Holzbackofen an. Außerdem sollen demnächst regelmäßig Pizza-Abende veranstaltet werden. Direktor Stodolny ist es wichtig zu betonen, dass sich das Angebot des Cafés nicht nur an die Bewohner des Stiftes richte, sondern jeder Kleefelder stets willkommen sei. Somit dürften bald noch weitaus mehr Menschen einen neuen „Lieblingsplatz“ in ihrem Stadtteil haben.

Von Marius Klingemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kleefeld
So schön ist Hannover-Kleefeld

Kommen Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile - und sehen Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite. Heute: Kleefeld.

Kleefeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Kleefeld (12.045 Einwohner), Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
Hannover in Trümmern

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann in Hannover die Zeit des Wiederaufbaus der weitgehend zerstörten Stadt. Der HAZ-Fotograf Wilhelm Hauschild (1902-1983) hat die Zeit festgehalten. HAZ.de zeigt die beeindruckendsten Bilder aus dem umfangreichen Archiv des Fotografen.