Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kleefeld Kleefelder Supermarkt mit Axt und Hammer überfallen
Hannover Aus den Stadtteilen Kleefeld Kleefelder Supermarkt mit Axt und Hammer überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:24 26.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Zwei unbekannte Täter haben am Donnerstag gegen 13.15 Uhr einen Supermarkt in der Berckhusenstraße im Stadtteil Kleefeld überfallen. Die mit einem Hammer und einer Axt bewaffneten Täter forderten von dem 21-jährigen Kassierer Geld, teilte ein Polizeisprecher mit. Das Duo flüchtete mit der Beute und fuhr in einem Auto in unbekannte Richtung. Die Polizei fand das Auto wenig später auf der Straße "An der Breiten Wiese" wieder. Der Wagen war wenige Tage vor dem Überfall gestohlen worden.

Die Polizei sucht mit folgender Beschreibung nach den beiden Tätern:

Der Täter mit dem Hammer trug einen Dreitagebart. Er war mit einer blauen Jeans, einem dunklen Oberteil mit Kapuze sowie einem dunklen, karierten Hemd bekleidet. Sein Komplize hatte einen längeren Bart und trug während der Tat ebenfalls ein dunkles Oberteil mit Kapuze sowie eine grünbraune Hose.

Bereits am Mittwoch war ein nur eineinhalb Kilometer entfernter Supermarkt überfallen worden. Zwei Unbekannte hatten am Nachmittag einen Laden an der Baumschulallee (Heideviertel) ausgeraubt. Ob Zusammenhänge zwischen den Taten bestehen, ist unklar. Hinweise zu beiden Fällen nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Hannover unter 0511-109 5555 entgegen.

fgr

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei Männern, die am 29. Januar einen Supermarkt an der Berckhusenstraße in Kleefeld ausgeraubt haben. Die Polizei erhofft sich nun auf Hinweise zu den Männern.

27.05.2016

An Ideen mangelte es beim ersten Kinderbezirksrat in Buchholz-Kleefeld nicht: Die Nachwuchspolitiker forderten eine Achterbahn auf dem Schulhof, aber auch ein Projekt zum Sammeln von abgelaufenen Lebensmittel. Zwei Tage lang lernten Schüler der Grundschulen Im Kleefelde und Lüneburger Damm beim Planspiel, wie Politik im Kleinen funktioniert.

21.05.2016

Das war wohl der kälteste Saisonstart, den das Annabad bisher gesehen hat. Bei nur 4,6 Grad stürzten sich die Anbader am Mittwochvormittag in die Fluten des Freibades. Das hielt hielt die Freiwilligen nicht davon ab, das Bad auf die traditionelle Art zu eröffnen.

27.04.2016
Anzeige