Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Parken hat teure Konsequenzen

Am Annabad Parken hat teure Konsequenzen

Am Annateich neben dem Bahndamm darf man parken – das zumindest nahmen Besucher des Annabades an. Jetzt sollen die Falschparker ein Bußgeld zahlen.

Voriger Artikel
Ast stürzt auf Liegewiese im Annabad
Nächster Artikel
Bahnen lassen Wohnhäuser beben

Klemmte unterm Scheibenwischer: Die Verwaltung fordert zur Zahlung eines Bußgeldes von 25 Euro auf.

Quelle: Katrin Kutter

Hannover. Werner Cholewa war ganz offenkundig nicht allein mit seiner Annahme, dass das Parken auf der Straße Am Annateich neben dem Bahndamm nicht falsch sein kann. „Es war ein sonniger Tag, das Bad war voll, die Parkplätze waren es auch“, sagt Cholewa. „Da hatte einer geparkt, und im Herdentrieb sind dann alle gefolgt - ich auch.“ Dass es nicht rechtens war, erfuhr er durch einen Zettel des Grünflächenamts unter seinem Scheibenwischer. „Sie parken unerlaubt in einer öffentlichen Anlage“, stand da. Jetzt hat er einen Bußgeldbescheid über 25 Euro bekommen - und ist sauer über den „nicht verständlichen Vorwurf“. Schließlich sei die Straße asphaltiert.

Autos standen "auf der Pflanzung"

Für die Stadt ist die Sache recht einfach. Die Fahrzeuge hätten einerseits auf nicht befestigten Randstreifen der Straße Am Annateich gestanden, „zum Teil auf der Pflanzung“, was an sich schon nicht statthaft sei, sagt Sprecher Dennis Dix. Weil man bereits Erfahrung damit habe, dass sich die Leute später beschweren, könne man Fotos vorlegen: „Die Autos stehen halb im Wald.“ Zusätzlich sei die Straße durch die illegalen Parker so verengt, dass Rettungsfahrzeuge nicht durchkämen. Deshalb stelle die Art zu parken einen Verstoß gegen die Verordnung für die Sicherheit und Ordnung dar und außerdem gegen die Baumschutzsatzung.

"Das ist ärgerlich"

Cholewa findet das absurd. „Es handelt sich um eine ganz normale Straße, und natürlich parke ich mein Auto so, dass andere Autos vorbeifahren können.“ Kein Schild habe darauf verwiesen, dass es sich um eine öffentliche Anlage handele. Was ihn besonders wurmt: „Ich versuche immer, mich korrekt zu verhalten und keine Regeln zu brechen. Da ist es ärgerlich, wenn man keine Chance hat, die Regeln zu erkennen, gegen die man verstoßen haben soll.“

Cholewa wohnt im Umland, er hatte seine Enkel mit dem Auto in Hannover abgeholt und an dem heißen Tag zum Baden eingeladen. Parkplätze sind am Annabad derzeit rar, vor allem, wenn an sonnigen Tagen viele Autofahrer ins Bad wollen. Ein Schild aber, das darauf hinweist, dass bestimmte Halteplätze besonders teuer sind, gibt es nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verlängerte Saison
Einige Freibäder in Hannover haben auch im September noch geöffnet.

Strahlender Sonnenschein und bis zu 27 Grad: Der Sommer lässt sich in den kommenden Tagen noch einmal in Hannover blicken. Einige Freibäder haben deswegen jetzt die Saison verlängert. Ein Überblick über die Freibäder in der Stadt, die noch geöffnet haben.

mehr
Mehr aus Kleefeld
So schön ist Hannover-Kleefeld

Kommen Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile - und sehen Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite. Heute: Kleefeld.

Kleefeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Kleefeld (12.045 Einwohner), Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
Hannover in Trümmern

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann in Hannover die Zeit des Wiederaufbaus der weitgehend zerstörten Stadt. Der HAZ-Fotograf Wilhelm Hauschild (1902-1983) hat die Zeit festgehalten. HAZ.de zeigt die beeindruckendsten Bilder aus dem umfangreichen Archiv des Fotografen.