Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kleefeld Politiker stimmen gegen Bezirksrat-Livestream
Hannover Aus den Stadtteilen Kleefeld Politiker stimmen gegen Bezirksrat-Livestream
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.07.2017
Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld (hier bei seiner konstituierenden Sitzung 2016) will keine Livestreams.  Quelle: Christian Link (Archiv)
Anzeige
Hannover

SPD-Fraktionschef Chris Jäger sieht keine Notwendigkeit für einen Livestream während den Bezirksrat-Sitzungen. „Wir haben immer Pressevertreter hier.“ Durch die Berichterstattung sei eine Transparenz gegeben. Auch die CDU ist gegen eine Übertragung ins Internet. „Man sollte sich äußern können, ohne befürchten zu müssen, später im Netz vorgeführt zu werden“, meinte Maximilian Oppelt, CDU-Fraktionsvorsitzender im Bezirksrat. Angesichts der Tatsache, dass die Piraten-Partei Kameras im öffentlichen Raum ablehnt, diese aber im Bezirksrat aufstellen wollten, sei der Antrag nicht nachvollziehbar.

Christopher Carlson, Fraktionschef der Piraten, wehrte sich gegen die Vorwürfe: „Durch den Livestream gäbe es eine Erweiterung der Öffentlichkeit, die vor allem mobil eingeschränkten Bürgern zugutekommen würde.“ So wäre eine „Vermehrung der Transparenz“ gegeben. Eine Installation sei zudem nicht aufwendig. Unterstützung erhielt der Pirat jedoch nur von der Linken, die übrigen Politiker stimmten gegen Livestreams in den Sitzungen.

Von Madeleine Buck

In der Nacht zu Montag haben unbekannte Täter eine 62-Jährige an der Kirchröder Straße (Kleefeld) angegriffen und dabei leicht verletzt. Die beiden Männer zerrten sie in einen Hinterhof. Sie wehrte sich, und das Duo ließ ohne Beute von ihr ab. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

10.07.2017

Die Bauarbeiten haben begonnen: Auf 28.000 Quadratmetern entstehen die Kleefelder Hofgärten mit insgesamt 242 neuen Wohnungen. Das Sahnestück werden 65 Wohnlofts sein, die in der ehemaligen Fernmeldeschule entstehen. Der Preis der exklusiven Appartements: ab 3.600 Euro pro Quadratmeter aufwärts.

Gabi Stief 30.06.2017
Kleefeld Literarischer Salon - Das Bild als Waffe

Früher dauerte es Wochen, bis illustrierte Berichte erschienen. Heute filmen sich islamistische Terroristen live bei der Tat. Kunsthistorikerin Charlotte Klonk erzählt im Literarischen Salon von der visuellen Mobilmachung rund um den Terror – und deren Vorbildern aus dem Krieg.

Daniel Alexander Schacht 24.06.2017
Anzeige