Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei räumt Schillerschule wegen Fehlalarm

Falsche Bombenwarnung Polizei räumt Schillerschule wegen Fehlalarm

Die Polizei hat nach einem anonymen Anruf die Schillerschule in Kleefeld geräumt. Eine Anruferin hatte die Polizei vor einer Bombe gewarnt, die jemand auf dem Schulgelände abgelegt haben. Die Beamten fanden bei einer Durchsuchung der Schule keine Bombe. 

Voriger Artikel
33-Jähriger nach Autoaufbruch festgenommen
Nächster Artikel
Erste Nutzer für Kulturtreff stehen fest

Die Beamten suchten mit einem Spürhund das Schulgelände ab – fanden jedoch keine verdächtigen Gegenstände. 

Quelle: Symbolfoto

Kleefeld. Die Polizei Hannover hat nach einem Notruf am Freitagmittag um 12.45 Uhr die Schillerschule geräumt. Eine anonyme Anruferin hatte die Beamten alarmiert und berichtet, dass ihr jemand gesagt habe, er hätte eine Bombe an der Schule abgelegt. Von der Räumung waren 1000 Personen betroffen, die meisten Schüler befanden sich zum Einsatzzeitpunkt allerdings schon vor dem Gebäude. 

Die Beamten suchten mit einem Spürhund das Schulgelände ab – fanden jedoch keine verdächtigen Gegenstände. Dennoch nimmt die Polizei solche Fälle ernst. Auf Urheber derartiger Fehlalarme kommen unter Umständen empfindliche Geldstrafen zu.

naw/r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kleefeld
So schön ist Hannover-Kleefeld

Kommen Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile - und sehen Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite. Heute: Kleefeld.

Kleefeld in Zahlen
  • Stadtbezirk : Buchholz-Kleefeld, 4. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Kleefeld, Groß-Buchholz, Heideviertel
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.135 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Kleefeld (12.045 Einwohner), Groß-Buchholz (26.128 Einwohner), Heideviertel (4.962 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.090 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30655, 30625, 30627
Hannover in Trümmern

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann in Hannover die Zeit des Wiederaufbaus der weitgehend zerstörten Stadt. Der HAZ-Fotograf Wilhelm Hauschild (1902-1983) hat die Zeit festgehalten. HAZ.de zeigt die beeindruckendsten Bilder aus dem umfangreichen Archiv des Fotografen.