Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Behinderten-Werkstätten eröffnen neue Kantine

Gewerbegebiet Lahe Behinderten-Werkstätten eröffnen neue Kantine

Die Hannoverschen Werkstätten versorgen seit Kurzem auch die Mitarbeiter im Gewerbegebiet Lahe. Dort haben die Werkstätten, die rund 1000 Menschen mit Behinderung beschäftigen, eine neue Kantine mit Frühstücks- und Mittagsangebot eröffnet - das Motto: „Inklusiv genießen“

Voriger Artikel
Enercity will eine neue Verbrennungsanlage bauen

Mit der neuen Kantine steigt die Auswahl des Mittagessens für Arbeitnehmer im Gewerbegebiet immens. 

Quelle: Privat

Lahe. Die Auswahl an Lokalen im Gewerbegebiet war in den vergangenen Jahren begrenzt, Mitarbeiter mussten auf Lunchpakete oder wenige Fast-Food-Möglichkeiten zurückgreifen. Mit belegten Brötchen, Obst, einer frischen Salatbar und dem Mittagstisch in der neuen Kantine gibt es nun wieder eine größere Auswahl. „Das Besondere ist, dass wir nicht nur mit leckerem Essen glänzen, sondern dabei auch Menschen mit Behinderung eine berufliche Perspektive bieten“, sagt die Gastronomieleitung der Werkstätten Christine Herbrig,

Ähnliche Angebote der Hannoversche Werkstätten gibt es auch im Haus der Region, in der Ärztekammer Niedersachsen, im Gewerbegebiet Emil-Meyer-Straße Hainholz und mit dem Café Anna Leine am Hohen Ufer.

jst

Voriger Artikel
Mehr aus Lahe
So schön ist Hannover-Bothfeld
Lahe in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.500
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.300 Ew.), Vahrenheide (9.200 Ew.) Sahlkamp (13.600), Isernhagen-Süd (2.800), Lahe (1.800)
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30657, 30659
  • Besonderheit: Durch Lahe führen die Autobahnen A 2 und A 37, die sich hier im Autobahnkreuz Hannover-Buchholz kreuzen.