Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wer soll hier gedenken?

Gedenktafel am Moorwaldweg Wer soll hier gedenken?

Der Bezirksrat Lahe hat auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, das Denkmal am Laher Moorwaldweg "besser wahrnehmbar" zu machen. Die Holztafel erinnert an Sinti, die 1943 nach Auschwitz deportiert wurden.

Voriger Artikel
Sechsjährige läuft 45 Minuten zur Schule
Nächster Artikel
Der 85-jährige Horst R. ist wieder da

Die Verwaltung will nun ein neues Konzept für die Gedenktafel erarbeiten.

Quelle: Rainer Surrey

Lahe. Einsam steht das Holzschild hinter den Leitplanken des Laher Moorwaldwegs an der Zufahrt zur Mülldeponie. Es ist die Gedenktafel für deportierte Sinti, die 1943 nach Auschwitz abtransportiert wurden. Der Bezirksrat hat jetzt auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, dass der Gedenkort „besser wahrnehmbar“ werden müsse.

Mindestens müsse es Hinweisschilder vom nahen Parkplatz geben, vielleicht könnten auch ergänzende Informationen zu den Lebensläufen der Deportierten gegeben werden. Die Verwaltung will nun ein Konzept erarbeiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahe
So schön ist Hannover-Bothfeld
Lahe in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.500
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.300 Ew.), Vahrenheide (9.200 Ew.) Sahlkamp (13.600), Isernhagen-Süd (2.800), Lahe (1.800)
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30657, 30659
  • Besonderheit: Durch Lahe führen die Autobahnen A 2 und A 37, die sich hier im Autobahnkreuz Hannover-Buchholz kreuzen.