Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lahe Unbekannter verursacht Fahrradunfall und flüchtet
Hannover Aus den Stadtteilen Lahe Unbekannter verursacht Fahrradunfall und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 18.05.2017
Quelle: Symbolfoto/Elsner
Anzeige
Hannover-Lahe

Der Unfall ereignete sich gegen 17.50 Uhr, als die Seniorin die Verlängerung des Paracelsusweges in Richtung Süden befahren hat. An der Kreuzung zur Schreberallee stieß sie mit einem ihr entgegen kommenden Radfahrer zusammen, der offenbar ohne auf die Frau zu achten, nach links in Richtung Pasteurallee abbog.

Obwohl die 71-Jährige zu Boden stürzte, fuhr der unbekannte Mann davon. Die Frau zog sich eine Beinfraktur zu. Ein Rettungswagen transportierte die Frau zwecks stationärer Aufnahme in eine nahegelegene Klinik.

Der Verkehrsunfalldienst bittet nun Zeugen, insbesondere die drei Helfer, die sich nach dem Unfall um die Seniorin gekümmert hatten, sich unter der Telefonnummer (0511) 109-1888 zu melden.

r.

Die CDU-Fraktion ist im Bezirksrat mit der Forderung eines Begegnungsortes für Anlieger, Flüchtlinge und Obdachlose in Lahe gescheitert. Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg deutete an, dass für ihn die Obergrenze an Zuzug in Lahe erreicht sei. Gleichzeitig lobte er die Integration der bisherigen Flüchtlinge in den Stadtteil.

17.03.2017

Die Polizei hat am Freitagabend zwei 30 und 32 Jahre alte Männer im Stadtteil Lahe festgenommen. Beide sollen kurz zuvor in ein Einfamilienhaus am Bornemannweg eingebrochen sein, indem sie ein Fenster aufhebelten.

27.02.2017

In der Obdachlosenunterkunft an der Alten Peiner Heerstraße herrschen menschenunwürdige Zustände - da sind sich im Bezirksrat alle einig. Trotzdem gibt es Kritik an der Erneuerung des maroden Containerdorfs. Einige Anwohner fürchten, dass der Stadtteil zu einem Sammelbecken für Menschen mit sozialen Problemen wird.

05.02.2017
Anzeige