Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Endlich Mülleimer am Markt

Nach dem Umbau Endlich Mülleimer am Markt

Aufdem Stadtplatz am neuen Einkaufszentrum an der Kreuzung Mecklenheidestraße und Schulenburger Landstraße wurden die Mülleimer erst vor kurzem aufgestellt. Trotzdem liegt dort viel Unrat. Eine Reinigungsfirma soll jetzt für Sauberkeit sorgen.

Voriger Artikel
AfD rettet Rot-Grün im Nordosten
Nächster Artikel
Speeddating Ü50: Neue Komödie des LedeBurgtheaters

Trotz der neuen Mülleimer fliegt immer noch Müll über den Platz.

Quelle: Moers

Hannover. Erst als der Müll anfing über den Platz zu wehen, wurde der Fehler bemerkt. Beim Bau des Stadtplatzes am neuen Einkaufszentrum an der Kreuzung Mecklenheidestraße und Schulenburger Landstraße hatte man ganz vergessen, Mülleimer aufzustellen. Erst eine Anfrage der CDU-Fraktion im Bezirksrat bei der Stadt führte dazu, dass vor einer Woche nachträglich zwei Metaltonnen installiert wurden; leere Chipstüten und anderer Plastikmüll liegen trotzdem noch herum. Von Oktober an soll eine private Reinigungsfirma einmal in der Woche mit einer Putzkolonne auf den kleinen Platz kommen. „Sollte der Reinigungsrhythmus nicht ausreichen, wird er den örtlichen Gegebenheiten angepasst“, kündigte Bezirksratsbetreuer Darius Pilarski an.

Derweil gehen die Planungen für einen Wochenmarkt auf dem Platz hinter den Kulissen weiter voran.

Stadtbezirksmanagerin Rita Heitsch berichtete in der Septembersitzung des Bezirksrats, die Stadt habe bereits zahlreiche interessierte Händler ins Boot holen können. Genaue Angaben, wann es losgeht und zu welchen Tagen, machte sie allerdings keine. Allein dass es genügend Interesse aufseiten der Marktbeschicker gibt, dürfte ein gutes Zeichen sein. 2013 warfen die letzten Kaufleute auf dem alten Vinnhorster Markt vor dem ehemaligen Rathaus das Handtuch. Es mangelte an Kundschaft. Besonders in den peripher gelegenen Stadtteilen sind die Wochenmärkte längst keine Selbstverständlichkeit mehr.

Auf dem im Umbau befindlichen Stöckener Markt hielt zuletzt ein einzelner Kleiderhändler die Stellung. In Badenstedt steht der Markt derzeit kurz vor der Schließung. Der geplante Wochenmarkt in Ledeburg ist insofern eine Besonderheit. Ob er ein Erfolg wird, hängt letztendlich von der Kundschaft ab. Und ob sich das Angebot gegen den neuen Groß-Supermarkt in Vinnhorst behaupten kann.

Von Mario Moers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ledeburg
So schön ist Hannover-Herrenhausen
Ledeburg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Besonderheit: Am Entenfangweg hatte das Stahlbauunternehmen Louis Eilers seinen Firmensitz. Mittlerweile ist daraus ein Museum geworden, das Besuchern unter dem Motto „Mobile Welten" Technik näherbringen will. Der Wasserturm der ehemaligen Stahlfabrik steht unter Denkmalschutz und ist das Wahrzeichen des Stadtteils.