Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ledeburg Völlig zerstört: Wieder brennt eine Gartenlaube
Hannover Aus den Stadtteilen Ledeburg Völlig zerstört: Wieder brennt eine Gartenlaube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 24.09.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte ein 19-Jähriger gegen 02.20 Uhr die Flammen an dem Gebäude in dem Kleingärtnerverein Tannenkamp bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, standen die Räumlichkeiten bereits in Vollbrand.

Die Feuerwehrleute hatten die Flammen zwar gelöscht, allerdings wurde die Laube vollständig zerstört. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf 5000 Euro. Ermittler der Kriminalpolizei werden den Brandort in den kommenden Tagen in Augenschein nehmen, um die Ursache für das Feuer festzustellen.

Bereits mehrmals brannten in den vergangenen Monaten Lauben in Hannover: Eine Gartenlaube in der Kolonie Eichkamp an der Schulenburger Landstraße fiel Anfang September einem Feuer zum Opfer. Anfang des Jahres brannten mehrere Lauben in Badenstedt und Linden-Süd, die Polizei geht in diesen Fällen von Brandstiftung aus.

In Badenstedt sind zwei Gartenlauben abgebrannt.

jst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Kollision von einem Lkw mit einem Auto ist eine 37-Jährige in Hannover schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich im Stadtteil Ledeburg. Zeugen werden gebeten, Kontakt zur Polizei aufzunehmen. 

21.08.2017

Bei der Preisverleihung im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Herrenhausen-Leinhausen wurden die AG Ehrenamt des Flüchtlings-Unterstützerkreises im Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken und die freie Laien-Spielgruppe Janusz K. ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt 750 und 250 Euro.

24.12.2016

Die arg ramponierten Straßen Entenfangweg und Am Fuhrenkampe sollen möglichst bald saniert werden. In Marienwerder wünscht man sich einen „Mehrgenerationenplatz“ und der Berggarten soll schleunigst neue Toiletten bekommen. Die Liste des Bezirksrats mit Zusatzanträgen zum städtischen Doppelhaushalt 2017-2018 ist übersichtlich.

18.12.2016
Anzeige