Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Wochenmarkt für Ledeburg und Vinnhorst

Händler gefunden Wochenmarkt für Ledeburg und Vinnhorst

Der seit Längerem angekündigte Wochenmarkt für Ledeburg und Vinnhorst startet voraussichtlich noch in diesem Jahr. „Die Stadt hat zwölf Händler gefunden“, berichtete Stefan Winter (Grüne) jetzt im Bezirksrat Nord.

Voriger Artikel
Eilers-Gelände soll Veranstaltungszentrum werden
Nächster Artikel
AfD rettet Rot-Grün im Nordosten

Der seit Längerem angekündigte Wochenmarkt für Ledeburg und Vinnhorst startet voraussichtlich noch in diesem Jahr. (Symbolbild)

Quelle: Holger Hollemann/dpa

Hannover. Im Juni hat das neue Einkaufszentrum an der Grenze der beiden Stadtteile eröffnet. Seitdem fragen viele Bürger nach dem in Aussicht gestellten Wochenmarkt. Bei den Planungen für das Geschäftszentrum hatte die Stadtverwaltung bereits genügend Platz für einen Markt an der Mecklenheidestraße auf Höhe Kurländer Weg und Schulenburger Landstraße vorgesehen.

Bisher gibt die Stadtverwaltung sich allerdings noch zugeknöpft, was die Details angeht. Da die Planungen noch nicht abgeschlossen sind, ist bisher offen, an welchem Wochentag und zu welcher Tageszeit der Markt laufen soll.

Kein Wochenmarkt seit 2013

Die Vinnhorster müssen seit Anfang 2013 auf einen Wochenmarkt im Stadtteil verzichten. Damals gaben die letzten verbliebenen Marktbeschicker am Vinnhorster Rathausplatz mangels Kundschaft auf. Ende 2013 entschied der Bezirksrat Nord, dass die Stadt sich angesichts der geringen Erfolgsaussichten auch nicht mehr um Nachfolger für den Standort bemühen sollte, der seit 1975 als Marktplatz gedient hatte. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Stadtverwaltung mit dem Investor des geplanten Einkaufszentrums in Ledeburg bereits räumliche Möglichkeiten für einen Wochenmarkt vereinbart.

Ob der neue Marktstandort ein Erfolg wird, hängt von den Kunden ab. Viele Vinnhorster haben sich inzwischen umorientiert und steuern andere Wochenmärkte an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ledeburg
So schön ist Hannover-Herrenhausen
Ledeburg in Zahlen

Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 

Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken

Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner

Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)

Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²

Postleitzahl : 30419

Bezirksbürgermeister : Marion Diener (SPD)

Stadtbezirksrat :  SPD (9), CDU (5), Grüne (3), Linke (1), ASH (1)

Besonderheit: Am Entenfangweg hatte das Stahlbauunternehmen Louis Eilers seinen Firmensitz. Mittlerweile ist daraus ein Museum geworden, das Besuchern unter dem Motto „Mobile Welten" Technik näherbringen will. Der Wasserturm der ehemaligen Stahlfabrik steht unter Denkmalschutz und ist das Wahrzeichen des Stadtteils.