Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Limmer
Limmer
Sanierung nötig
Sanierungsfall: An der IGS Linden liegt jede Menge im Argen, doch es gibt derzeit weder einen Zeitplan noch Geld für Verbesserungen.

Diverse Schulen im Stadtbezirk müssen für hohe Kosten saniert werden. Um einen Überblick über die Lage zu bekommen, hat der Bezirksrat Linden-Limmer die Schulleiter des Bezirks eingeladen. Die beklagten viele Mängel an den Gebäuden - doch es gibt auch Verbesserungen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hochbahnsteige in Linden
Drei Stationen in Linden sollen eigentlich zu Hochbahnsteigen werden - die Entscheidung verzögert sich aber immer wieder.

Die Region diskutiert über eine neue Stadtbahnlinie und verzögert dadurch die Planungen der drei neuen Hochbahnsteige an Limmerstraße und Küchengarten. Die Senioren des Bezirks sind darüber verärgert. Da die Zugänge zur Bahn momentan nicht barrierefrei sind, können viele die Bahn nicht nutzen.

  • Kommentare
mehr
Seelze
Der Bezirksrat Linden-Limmer will die Route der Linie 700 verkürzen.

Die SPD-Ratsfraktion beantragt, dass die Buslinie 700 ihre bisherige Route über Seelze und Letter bis in Zentrum von Hannover beibehält. Die Linie soll nicht, wie im Bezirksrat Linden-Limmer beschlossen, am Endhaltepunkt der Stadtbahn 10 in Ahlem enden.

  • Kommentare
mehr
Limmer/Herrenhausen
Lehrerin Sonia Kelich (Laetitia Mozzeti) bedroht Musa (Lara Diana Dederke) mit einer Waffe.

Pöbelnde Schüler, eine motivierte Lehrerin und eine Pistole: Eine Schauspielerin und sieben Schülerinnen der Goetheschule haben sich in "Verrücktes Blut" an einen brisanten Stoff herangewagt, der sich um Vorurteile und Rollenbilder dreht. Tatsächlich fühlten sich einige Schüler so provoziert, dass sie aus dem Projekt ausstiegen.

  • Kommentare
mehr
Linden-Limmer
Widmet sich neuen Aufgaben: Wolfgang Wescher (rechts).

Nach elf Jahren verlässt Stadtbezirksmanager Wolfgang Wescher den Bezirksrat Linden-Limmer. Als Vermittler zwischen Stadt-Verwaltung und Bezirksrat galt Wescher als Stimme der Vernunft im Bezirksrat. Wescher orientiert sich mit 62 Jahren noch einmal beruflich neu.

  • Kommentare
mehr
Kampagne vor Albert-Schweitzer-Schule
Die Stadt wirbt ab sofort mit Plakaten gegen Elterntaxis. Das Risiko von Verkehrsunfällen vor Schulen soll so reduziert werden.

Polizei und Stadt wollen sogenannte Elterntaxis vor Schulen verbannen. Die Kinder sollen nicht mehr direkt bis vor den Eingang gefahren werden, das mache den Schulweg sicherer. Nach zwei Monaten gibt es nun eine erste Bilanz: Die Kampagne ist ein Erfolg und könnte ausgeweitet werden.

mehr
Bauarbeiten für die Wasserstadt
Foto: Lutz Kunze erklärt HAZ-Volontärin Tomma Petersen, wie der Bagger funktioniert.

Im kommenden Jahr sollen die ersten Gebäude der Wasserstadt in Limmer stehen. HAZ-Volontärin Tomma Petersen war bei den Bauarbeiten dabei und hat sich als Baggerfahrerin auf dem Gelände versucht. Dabei erhielt sie Einblicke in einen Job, der Multitasking erfordert.

mehr
"If the Kiez is United"

Für alle, die lieber in Linden feiern als am Steintor oder Raschplatz, sind sie die wichtigsten Adressen: Faust, Béi Chéz Heinz, Café Glocksee und Indiego Glocksee. Im Interview erzählen die Programmverantwortlichen von der gemeinsamen ChézFaustSee-Party am Sonnabend, 30. September.

  • Kommentare
mehr
Limmer

Es ist einer der zentralen Streitpunkte in der Diskussion um den Neubau des Fössebads: Soll der Neubau ein Außenbecken enthalten, oder nicht? Eigentlich sehen die aktuellen Pläne keinen Außenschwimmbereich vor, aber die Ratsfraktion der Grünen hält sich ein Hintertürchen offen.

  • Kommentare
mehr
Wasserstadt
Die baufälligen Türme am Rand der künftigen Wasserstadt locken urbane Abenteurer.

Die alten Conti-Gebäude in Limmer sind seit Jahrzehnten verlassen. Trotzdem sind immer wieder Personen in den baufälligen Fabrikgebäuden unterwegs. Dies ist nicht nur verboten, sondern wirft auch Sicherheitsfragen auf. 

mehr
Unangenehmer Geruch
„Das riecht wie Blumenwasser, das zwei Wochen in einer Vase steht“: Faulschlamm an der Leine in Herrenhausen.

Gülle auf Feldern, fauliges Wasser in der Leinemasch oder stinkende Kanäle? Für die Geruchsbelästigung gibt es unterschiedliche Erklärungen. Experten sind geteilter Meinung.

mehr
Linden

Weil die Kosten für das Stadtteilfest steigen, sollen sich die Gastronomen und Geschäftsinhaber an der Limmerstraße finanziell beteiligen. Ansonsten, so der Veranstalter, werde das Fest abgesagt. Es ist die gleiche Situation, wie beim Fährmannsfest wenige Wochen zuvor. Auch der Veranstalter ist derselbe.

mehr
1 3 4 ... 47
So schön ist Hannover-Limmer
Limmer in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Limmer trägt seinen Namen vom Castrum Limbere des Grafen Konrad von Roden.
Ein Hauch von Venedig an der Leine

Für die Schönheit seiner Architektur ist Hannover nicht gerade berühmt. Doch wer genauer hinschaut, der wird staunen. Bilder aus dem Archiv des HAZ-Fotoreporters Wilhelm Hauschild (1902-1983).

„Hannover – eine Stadt in Bildern"

Mit der Facebook-Seite "Hannover in Bildern" zeigen die hannoverschen Hobbyfotografen Nassim Hasan und Ismail Tuzhaev die schönsten Seiten der niedersächsischen Landeshauptstadt. HAZ.de zeigt eine Auswahl ihrer Bilder.