Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Limmer Limmer feiert den ganzen Tag
Hannover Aus den Stadtteilen Limmer Limmer feiert den ganzen Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.08.2016
Volltreffer: Anton legt mit zwei Würfen alle Dosen beim Sommerfest im Fössebad um. Quelle: Steiner
Anzeige
Hannover

„Sunny“, sang Leon Braje in den verhangenen Himmel über dem Fössebad. Der 19-Jährige machte Musik und Stimmung auf dem mit mehr als 900 Gästen sehr gut besuchten Sommerfest des Bades. Auf der große Liegewiese vergnügten sich Familien mit kleinen Kindern bei zahlreichen Angeboten wie Wasserlaufen, Hüpfburg, Kinderrallye oder Dosenwerfen. An anderen Ständen gab es Flohmarktartikel oder orientalische Handbemalung, Kuchen sowie Wurst vom Grill. Einen Höhepunkt des Festes bot die Freiwillige Feuerwehr Badenstedt mit einer Rettungsübung am stillgelegten Freibadbecken. Das Szenario: Eine Frau ist in ihrem Auto nach einem Unfall eingeklemmt und muss befreit werden. Dafür schnitten die Feuerwehrleute das Dach ein und klappten es auf - und viele neugierige Kinder verfolgten gespannt das Geschehen.

Zur Galerie
Mit Musik und buntem Programm: Die beiden Feste im Fössebad und im Stichweh-Leinepark waren gut besucht. Den ganzen Tag wurde in Limmer gefeiert.

„Es ist ganz toll hier, viel besser als im letzten Jahr“, meinte Birgit Wecke, Stammgast im Fössebad. „Sie haben hier ganz schön was auf die Beine gestellt.“ Auch der kleine Anton freute sich: „Ich finde es schön hier“, sagte er - und legte mit zwei Würfen alle Dosen in dem überdimensionalen Mund um, der an einem Zahnarzt-Stand aufgebaut war. „Ich habe auch schon eine Schatzsuche gemacht und bei der Feuerwehr zugeguckt“, berichtete Anton stolz.

"Limmer Live" begeistert Musikfreunde

Fünf Minuten Fußweg vom Fössebad fand parallel das Stadtteilfest „Limmer Live“ der Unternehmensgemeinschaft Limmer statt, bei dem vor allem Musikfreunde auf ihre Kosten kamen. Mit dabei waren die Streicherklasse der Kastanienhofschule, die Bläserklasse der Helene-Lange-Schule, der Gospelchor Apostles Continuation Church aus Ghana, das Swing-Trio Jazzy Jokers, die Band Beatbar sowie die Reggae-Gruppe African Tam Tam. Richtig rockig wurde es dann mit dem musikalischen Höhepunkt des Abends: King Curry & The Pissers of the Revolution. Führungen durch die Polizeiinspektion West, Flohmarktstände, ein Fahrradparcours und zahlreiche Informationsstände rundeten das Angebot ab.

"Hier hat sich viel getan"

Das Fest fand zum ersten Mal auf dem Platz an der Schwanenburg statt, und der neue Ort kam bei den Gästen gut an. Daniela Kühn und Judith Beck, die am Nachmittag in einem alten VW-Bulli ihre Friseur- und Make-up-Künste an Modellen zeigten, waren von dem neuen Ort angetan. „Es ist aufgeräumter hier“, meinten beide. „Das ist viel besser als vor dem Frosch“, fand auch Petra Wiedersprecher, die zum Feiern gekommen war. „Hier hat sich viel getan“, bestätigte ihre Freundin Birgit Strizek mit Blick über den mit überwiegend älterem Publikum gut gefüllten Platz.

Nachdem die exzentrische Band um King Curry den Gästen richtig eingeheizt hatte, klang das Fest mit einer Party im Frosch an der Wunstorfer Straße aus.

Von Sonja Steiner

Mit einer der exzentrischen Rock'n'Roll-Band Limmer. King Curry & the Pissers of the Revolution, kulinarischen Köstlichkeiten, einem Flohmarkt und buntem Programm, lockt Limmer zum Stadtteilfest. Hier finden Sie das Programm zu Limmer Live.

18.08.2016
Limmer „Ihr werdet immer die Großen sein“ - Gymnasium Limmer: Schüler feiern Einschulung

Der erste Jahrgang des neuen Gymnasiums Limmer ist eingeschult worden. Die Schüler mussten das besondere Ereignis in der Aula der Albert-Schweitzer-Schule feiern. Ihre eigene ist noch nicht fertig.

Saskia Döhner 13.08.2016
Limmer Investitionen in die Bildung - Mehrere Schulen wachsen im Westen

Auch im Westen invstiert die Stadt in die Schulen. Am Waterlooplatz entsteht außerdem eine neue Kita. Aber nicht alle Wünsche können bedient werden.

30.07.2016
Anzeige