Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
25.000 Euro Schaden bei Feuer in Kleingärten

Linden 25.000 Euro Schaden bei Feuer in Kleingärten

Bei zwei Bränden in einer Kleingartenkolonie in Linden ist am Sonntag nach Schätzungen der Feuerwehr ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro entstanden. Kleingärtner hatten die Feuer an den etwa 400 Meter auseinander liegenden Lauben bemerkt. 

Voriger Artikel
DKMS gibt Kosmetiktipps für Krebspatientinnen
Nächster Artikel
Leinen los für das Fährmannsfest
Quelle: Symbolbild

Hannover. Nach ersten Informationen hatten Laubenpieper aus der Kleingartensiedlung "Schwarze Flage" am Lindener Berge gegen 13.30 Uhr den Notruf alarmiert, nachdem zeitgleich zwei Feuer in zwei etwa 400 Meter von einander entfernten Parzellen ausgebrochen waren. Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Linden rückten daraufhin mit zwei Löschzügen aus. Als die Einsatzkräfte an den Kleingärten eintrafen, stand eine der beiden Lauben bereits in Vollbrand. Sie wurde durch die Flammen komplett zerstört.

Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf etwa 20.000 Euro. Bei einem zweiten Gartenhäuschen stand lediglich der Anbau in Flammen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf die dazugehörige Laube übergriff. Der Anbau wurde jedoch zerstört. Hier liegt der Schaden bei etwa 5000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wie es zu dem Feuer kam ist bisher unklar. Da beide Brände zeitgleich, jedoch unabhängig voneinander ausbrachen, liegt Brandstiftung nahe. Die Polizei hat dementsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.