Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener 52-Jähriger ertrinkt im Stichkanal


Linden Betrunkener 52-Jähriger ertrinkt im Stichkanal


Ein 52 Jahre alter Mann ist am späten Sonntagabend im Bereich der Dieselstraße in Linden in den Stichkanal gestürzt. Er konnte in der Nacht nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden. Der Mann war erheblich alkoholisiert.

Voriger Artikel
"Zehn Schritte zum Glück" für das Ihme-Zentrum
Nächster Artikel
Fährmannsfest gewinnt Preis über 10.000 Euro
Quelle: Symbolbild

Hannover. Ein 52-jähriger Mann ist am Sonntagabend in Linden in betrunkenem Zustand in den Stichkanal gestürzt und ertrunken. Eine Fußgängerin hatte den Mann gegen 23.45 Uhr am Ufer der Wasserstraße im Bereich der Dieselstraße entlang torkeln gesehen. Kurz darauf beobachtete sie, wie er ins Wasser stürzte. Die Zeugin alarmierte sofort die Polizei. Die Besatzungen mehrerer Streifenwagen suchten anschließend den Bereich ab. Schließlich entdeckten die Beamten einen leblosen Körper, der auf der Wasseroberfläche trieb. Zwei Polizeikommissarinnen der Inspektion West sprangen ins Wasser und zogen den Mann ans Ufer. Für ihn kam allerdings jede Hilfe zu spät. Eine sofort eingeleitete Reanimation verlief ohne Erfolg. Die Notärztin konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.