Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Autofahrer rammt Baum auf der Fössestraße

Schwerer Unfall in Linden Autofahrer rammt Baum auf der Fössestraße

Bei einem Unfall auf der Fössestraße in Linden ist am Mittwochabend ein 33-Jähriger schwer verletzt worden. Er war mit seinem Audi gegen einen Baum geprallt, als er einem anderen Wagen auszuweichen versuchte. Dieser Wagen war auf die andere Fahrbahn geraten, als der Fahrer einem Fußgänger auf der Straße ausweichen wollte. 

Voriger Artikel
Anwohner wollen mehr Flüchtlinge
Nächster Artikel
Entspannung für unheilbar Kranke

Hannover. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 30 Jahre alter Audi-Fahrer gegen 22.30 Uhr auf der Fössestraße in Richtung stadteinwärts unterwegs. Kurz vor der Haltestelle "Am Küchengarten" bemerkte er plötzlich einen 45 Jahre alten Fußgänger, der die Fahrbahn überquerte und dabei ein Fahrrad schob. Als sich der 30-Jährige mit seinem Wagen näherte, blieb der Fußgänger offenbar mit seinem Rad an der Bordsteinkante hängen und schaffte es nicht von der Fahrbahn.

Der Audi-Fahrer wich daraufhin auf den linken der beiden Fahrstreifen aus und hörte ein lautes Anstoßgeräusch. Er hielt sofort an und drehte sich nach dem Fußgänger um. Dieser entfernte sich derweil auf dem Gehweg in Richtung Küchengartenstraße. Erst jetzt bemerkte der 30-Jährige, dass ein weiterer Audi gegen einen Baum auf dem Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen gefahren war. Offenbar befand sich dieser bei dem Ausweichmanöver auf dem linken der beiden Fahrstreifen und wurde von ihm mit seinem Wagen touchiert.

Er alarmierte die Rettungskräfte und holte den Fußgänger zurück zum Unfallort. Die Feuerwehr befreite den schwer verletzten 33-Jährigen aus seinem Wagen und ein Rettungswagen brachte ihn mit Verdacht auf eine Beckenfraktur in eine Klinik. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 25.000 Euro.

Der 45-jährige Unfallverursacher versuchte sich zwischenzeitlich mehrfach vom Unfallort zu entfernen und muss sich nun wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. 

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.