Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden Feiern die Partygäste in Linden-Nord zu laut?
Hannover Aus den Stadtteilen Linden Feiern die Partygäste in Linden-Nord zu laut?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 14.09.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Die Anwohner, die gegen die nächtliche Ruhestörung im Quartier rund um das Faust-Gelände protestieren, können einen Teilerfolg verbuchen. Sie haben erreicht, dass das Kulturzentrum auf seiner Internetseite einen Aufruf an alle Partygäste veröffentlicht hat - mit der Bitte, auf die Nachbarn Rücksicht zu nehmen.

Auf der Seite heißt es:

"Liebe Leute, niemand will Euch den Spaß verderben. Aber auch die Lindenerinnen und Lindener haben ein Schlafbedürfnis. In den letzten Monaten hat es verstärkt Beschwerden über Lärmbelästigungen gegeben. Unsere Anwohnerinnen und Anwohner haben ein (gesetzlich verankertes) Recht auf Nachtruhe, auch wenn sie in Linden wohnen, und es wäre gut, wenn wir uns alle mal bewusst machen, dass wir kein Recht auf Lärm haben, sondern auf die Toleranz der Anwohnerinnen und Anwohner angewiesen sind."

Besonders drei Aspekte der Lärmbelästigung werden angesprochen: Die Musik der illegalen Partys an Leine- und Ihme-Ufer, das Werfen von Flaschen und Böllern sowie das Pinkeln in Hauseingängen

272 Unterschriften gegen Partylärm

Zudem hat die Nachbarschaftsinitiative Linden-Nord (NIL) 272 Unterschriften gegen den Partylärm gesammelt; auch 36 Geschäftsleute von der Limmerstraße haben unterzeichnet. Die Signaturen sollen an Oberbürgermeister Stefan Schostok übergeben werden.

Die NIL will, dass die Stadt mehr für den nächtlichen Lärmschutz im Viertel tut. Allerdings hatte diese 2015 mitgeteilt, dass weder Polizei noch Sicherheitsdienst einen Anlass sehen, entsprechend aktiv zu werden.

jk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben am Wochenende drei Wohnhäuser in Linden mit PKK-Parolen besprüht. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen Sachbeschädigung.

14.09.2017

Bei schönstem spätsommerlichem Wetter locken Seifenblasen, Holzboote und viele Aktionen zum Selbermachen große und kleine Gäste zum Fest des Kindermuseums Zinnober. Höhepunkt war eine Lesung mit dem Kinderbuchautor Ingo Siegner.

10.09.2017

Seit 2011 diskutieren verschiedene politischen und verwalterische Gremien über den Standort der künftigen Hochbahnsteige auf der Limmerstraße. Jetzt, kurz vor dem Beschluss des bisherigen Konsens, wirft der Bezirksrat die Pläne noch einmal über den Haufen.

10.09.2017
Anzeige