Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Besichtigung des neuen Flüchtlingsheims

Linden Besichtigung des neuen Flüchtlingsheims

In Linden ist heute die neue Flüchtlings-Wohnanlage an der Steigertahlstraße zwischen Westschnellweg und Leineufer zu besichtigen. Die Stadt öffnet die neue Einrichtung von 16 bis 18 Uhr für Interessierte.

Voriger Artikel
Druck auf Investor des Ihme-Zentrums wächst
Nächster Artikel
Mehr Platz für Radler und Fußgänger

 Flüchtlingsunterkunft Steigertahlstraße: Die Holzmodule in der Bauphase.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. In den nächsten Tagen sollen dann die ersten Flüchtlinge einziehen.

Es handelt sich um die erste Containerunterkunft aus Holzbauteilen, die in Hannover errichtet wird. Das Konzept stammt vom Team des Architekturbüros Mosaik, die Holzbaufirma wurde durch eine Ausschreibung der städtischen Bauverwaltung gefunden.

Nach dem gleichen, mit bunten Platten verkleideten Modulkonzept werden auch Unterkünfte in Ahlem und Herrenhausen gebaut. Sie sollen länger haltbar sein als Stahlcontainer und später als Studenten- oder Sozialwohnungen weiternutzbar sein.

Die Kosten für die Unterkunft betragen insgesamt etwa 4,5 Millionen Euro. Baustart war im Oktober 2015. Derzeit werden die einzelnen Zimmer möbliert. Auch die Gestaltung der Freifläche im Innenhof steht noch an.

med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.