Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ist Linden ein abgehängter Stadtteil?

Kritik an Bauverzögerungen Ist Linden ein abgehängter Stadtteil?

Beim Ihmezentrum geht es nicht voran, der Bau von Hochbahnsteigen verzögert sich, das Freizeitheim Linden ist marode und jetzt lässt auch das neue Fössebad auf sich warten - Linden gerät ins Hintertreffen. Das ist zumindest der Eindruck, den Grünen-Parteichef Daniel Gardemin gewinnt.

Voriger Artikel
Sprachlernklassen kooperieren mit Musikhochschule
Nächster Artikel
Lindener warten länger auf Hochbahnsteige

Blick über die Dächer von Linden.

Quelle: Christian Link

Hannover.  „Wir müssen aufpassen, dass keine Zwei-Klassen-Gesellschaft entsteht“, sagt Grünen-Chef Daniel Gardemin. Zuletzt ist im Sportausschuss um den Neubau des Fössebads gestritten worden. SPD-Ratsfrau Peggy Keller wollte von der Verwaltung wissen, wann endlich die Pläne für eine Erneuerung des Fössebads auf den Tisch gelegt werden. „Zeitnah“ hieß es vonseiten des Dezernats.

Nach Informationen der HAZ soll das Fössebad neu errichtet werden und möglichst eine 50-Meter-Bahn bekommen. Die Zusatzkosten für das Becken betragen etwa 5 Millionen Euro. Sponsoren sollen helfen, das Geld aufzubringen. Die Pläne für einen Neubau des Misburger Bads sollen bereits fertig sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.