Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Diesen Kiosk kennt in Linden fast jeder

Linden-Nord Diesen Kiosk kennt in Linden fast jeder

Tante-Emma-Läden gibt’s nicht mehr? Stimmt so nicht - das Geschäft von Mehmet und Hicran Yildirim in Linden Nord erinnert zumindest mehr an einen kleinen Laden als an einen Kiosk.

Voriger Artikel
Als Linden Hafenstadt war
Nächster Artikel
Druck auf Investor des Ihme-Zentrums wächst

Das Geschäft von Mehmet und Hicran Yildirim ist aus Linden Nord nicht mehr wegzudenken.

Quelle: Petri

Der Fotograf

Von fünf bis Mitternacht: Jan Helge Petri hat Kioskbetreiber Mehmet Yildirim einen Tag lang begleitet. Mehr Fotos des Fotografen, der an der Hochschule Hannover Fotojournalismus studiert, gibt es unter www.janhp.de oder auf Instagram.

Seit mehr als 23 Jahren betreibt Mehmet zusammen mit seiner Familie das Geschäft an der Ecke der Otto-Wels-Straße. Bei ihm gibt es einfach alles: Vom exklusiven Olivenöl aus Griechenland, über haufenweise frisches Gemüse und Obst, bis hin zu türkischen Spezialitäten, wie Köfte und vegane Zucchinipuffer, die seine Frau täglich frisch zubereitet. Und weil Mehmet - wie ihn alle nennen - schon so lange dabei ist, kennt er halb Linden. Mit Vornamen natürlich.

Trotzdem ist sein Job hart. Täglich öffnet das Geschäft ab 5 Uhr morgens und erst weit nach Mitternacht macht Mehmet Feierabend. In der Zwischenzeit heißt es: Kisten schleppen, für Nachschub sorgen und Kunden bedienen. „Das hält fit“, sagt Mehmet und das merkt man auch an seinem kräftigen Händedruck. Dass seine Kinder eines Tages in seine Fußstapfen treten, wünscht er sich aber nicht. „Feste Arbeitszeiten und regelmäßiger Urlaub haben auch ihre Vorteile“, sagt er - und schmunzelt dabei.

Von Jan Helge Petri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.