Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gemeinde hält Adventsandachten auf der Straße

Linden Gemeinde hält Adventsandachten auf der Straße

Sie müssen sich ganz schön ins Zeug legen, um gegen den Verkehrslärm anzusingen. "Weil Gott in tiefster Nacht erschienen, kann unsre Nacht nicht traurig sein", tönt es über die Limmerstraße. Zwei Dutzend Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Linden-Nord halten hier eine Andacht.

Voriger Artikel
Das Ihme-Zentrum wird zum Filmstar
Nächster Artikel
Ihme-Zentrum soll neue Fassade bekommen

Andacht an der Limmerstraße.

Quelle: Michael Wallmüller

Hannover. Auf offener Straße, vorm "Wein Konsum", zwischen Asia-Imbiss und Hair Shop. Die Szenerie mutet an wie ein spiritueller Flashmob. "Wir wollen mit unseren Andachten auf der belebten Straße die Menschen dazu animieren, im Advent ein paar Minuten innezuhalten und sich zu besinnen", sagt Organisatorin Dagmar Schmidt.

Eine Stadtbahn rattert vorbei, als die 58-Jährige zur Solidarität mit Flüchtlingen aufruft. Ein paar Passanten bleiben stehen, als sie aus dem 23. Psalm zitiert und einen kurzen Segen spricht. Dass sie bei ihren Andachten auf der Limmerstraße auch mal einen dummen Spruch ernten, ficht die Besucher nicht an. Schließlich bekam auch Paulus auf dem Marktplatz von Athen nicht nur Beifall. "Und die meisten Passanten sind eher neugierig", sagt Schmidt: "Die wenigsten gehen einfach so vorüber." 

Weitete Andachten gibt es jeweils um 17.45 Uhr am 16. Dezember, Limmerstraße 28, und am 23. Dezember vor Fisch-Hampe am Schmuckplatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.