Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden Linie 3, 7 und 17: Schienenverkehr wird unterbrochen
Hannover Aus den Stadtteilen Linden Linie 3, 7 und 17: Schienenverkehr wird unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 14.07.2016
Aufgrund von Gleisbauarbeiten im Bereich der Haltestelle Allerweg kommt es zu Einschränkungen im Stadtbahnverkehr. Quelle: Rolf Vennenbernd
Anzeige
Hannover

Die Linien 3 und 7 fahren am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. Juli, nicht zwischen der Station Waterloo und dem Endpunkt Wettbergen. An der Station Waterloo können die Fahrgäste zwischen den Bahnen und Ersatzbussen umsteigen. Die Busse halten an der Waterloostraße direkt am Waterlooplatz. Die Haltestelle Allerweg wird vom Schienenersatzverkehr (SEV) nur in Richtung Innenstadt bedient. Alle weiteren Ersatzhaltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Stadtbahnhaltestellen.

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, von 22.45 Uhr bis 08.30 Uhr, fahren die Busse des SEV ab der Haltestelle Wettbergen jeweils zwei Minuten vor der regulären Abfahrtszeit ab, damit Fahrgäste ihre Anschlusszüge in der Innenstadt nicht verpassen. Auch Sonntagnacht, von 23 Uhr bis Betriebsschluss, gilt diese Regelung. Die Fahrten der Linie 17 entfallen an beiden Tagen ersatzlos.

Von Johanna Stein

Linden An der Stadionbrücke - Hundemesse mit "Rütter's Dogs"

Eine Messe für Hundebesitzer und an Hunden Interessierte findet an diesem Wochenende statt. Die "Dog Days" bieten Besuchern eine Vielzahl an Ausstellern aus den verschiedenen Bereichen der Hundehaltung.

14.07.2016

Seit Jahren ist die Limmerstraße im Abschnitt zwischen Küchengartenplatz und Kötnerholzweg eine Fußgängerzone. Doch nach Beobachtungen der grünen Fraktion im Bezirksrat Linden-Limmer missachten inzwischen immer mehr motorisierte Verkehrsteilnehmer diese Regelung – und gefährden damit Radfahrer und Passanten. 

Juliane Kaune 10.07.2016

Ein 21-Jähriger zündet nach dem EM-Viertelfinalspiel auf der Stadionbrücke in Linden-Süd eine bengalische Fackel. Zwei Polizisten wollen ihn deshalb vorläufig festnehmen und werden dabei von zwei Passanten angegriffen. Gegen einen der beiden sowie den Fackel-Entzünder wurden Verfahren eingeleitet.

03.07.2016
Anzeige