Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Meravis saniert seine Wohnhäuser

Linden Meravis saniert seine Wohnhäuser

Für 1,5 Millionen Euro hat das Immobilienunternehmen Meravis seinen Bestand in Linden-Nord modernisiert. 32 Wohnungen in den Häusern Berdingstraße 4 und 4a sowie Leinaustraße 29 sind nun bautechnisch auf dem neuesten Stand. Zudem hat Meravis in den Dachgeschossen vier Wohnungen neu geschaffen.

Voriger Artikel
So sieht eine Instagrammerin Linden
Nächster Artikel
Bekommt Linden den Halim-Dener-Platz?

dpa (Symbolbild)

Quelle: Künftige Modernisierungen seien in Planung, heißt es bei Meravis.

Hannover. Die Meravis-Wohnhäuser in Linden-Nord haben neue Balkone bekommen. Auch alle Hauseingänge, Fenster und Wohnungstüren wurden erneuert. Eine Fassaden- und Kellerdämmung gehörte ebenso zu den Modernisierungsmaßnahmen wie eine Dacheindeckung. Zudem wurde die Heizanlage auf Fernwärme umgerüstet. Die Arbeiten haben fast genau ein Jahr lang gedauert - sie hatten Anfang April 2016 begonnen.

Im Stadtgebiet besitzt Meravis rund 2000 Wohnungen, im Umland weitere 3000. Künftige Modernisierungen seien in Planung, heißt es bei dem Bauträger. Details waren noch nicht zu erfahren.

jk/cli

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.