Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mutmaßlicher Mörder kommt aus Linden

Nach Leichenfund in der Türkei Mutmaßlicher Mörder kommt aus Linden

Im Fall um die in der Türkei ermordete Rita Dari W. will die türkische Staatsanwaltschaft jetzt einen internationalen Haftbefehl gegen einen Mann aus Linden erlassen. Dem mutmaßlichen Täter wird vorgeworfen die Frau getötet, zersägt und anschließend in einem Fass auf einem Grundstück einbetoniert zu haben.

Voriger Artikel
„Ich bin Lindenerin durch und durch“
Nächster Artikel
Obdachlose campieren an Uhlhornkirche
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover/Istanbul. Die türkische Staatsanwaltschaft setzt ihre Ermittlungen im Fall um die Tote Rita Dari. W. weiter fort und plant einen internationalen Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Mörder. Nach ersten Erkenntnissen wird vermutet, dass es sich bei dem Täter um Ali Kemal S. aus Linden handeln könnte, wie die Zeitung "Neue Presse" in ihrer Sonnabendausgabe berichtet.

Der Mann soll die Leiche von Rita Dari W. zersägt, in einem Fass einbetoniert und anschließend in dem Fundament eines Grundstückes versteckt haben.

Angeblich hatte das Opfer schon seit mehreren Jahren ein Verhältnis mit dem mutmaßlichen Täter. Die zweifache Mutter soll zuletzt im türkischen Urlaubsort Antalya als Frisörin gearbeitet haben und den etwa zehn Jahre älteren Ali Kemal S. mehrfach in Istanbul getroffen haben. Dort verliert sich auch die Spur der 39-Jährigen. Sie wurde zuletzt am 10. März gesehen, als sie aus ihrem Hotel auszog.  Eine Beziehungstat kann nicht ausgeschlossen werden.

Nach türkischen Medienberichten soll sich Kemal S. nach der Tat in der Türkei wieder nach Hannover begeben haben.

fgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.