Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden PKK-Parolen an Hauswänden in Linden
Hannover Aus den Stadtteilen Linden PKK-Parolen an Hauswänden in Linden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.09.2017
Anzeige
Hannover

In Linden-Nord sind mehrere Häuserfassaden mit Unterstützerparolen für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK besprüht worden. Eine 50 Jahre alte Bewohnerin hatte am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr Schmierereien bemerkt und die Polizei verständigt. Eine Streife entdeckte zwei weitere politisch motivierte Schriftzüge an den Wänden von zwei Gebäuden an der Weckenstraße und am Bethlehemplatz.

Zur Galerie
Unbekannte haben am Wochenende drei Wohnhäuser in Linden mit PKK-Parolen besprüht. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen Sachbeschädigung.

An der Weckenstraße und am Bethlehemplatz prangten in roter Schrift unter anderem „Free Öcalan“ und „Weg mit dem Verbot der PKK“ an den Wänden.

„Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen“, sagt Behördensprecherin Wiebke Weitemeier. Die Graffiti wurden offenbar zwischen Sonnabend, 20 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, aufgesprüht. Erst Ende August hatten Unbekannte ein Straßenschild mit dem Schriftzug „Halim-Dener-Str.“ überklebt – zu Ehren des 1994 erschossenen kurdischen Aktivisten. Die Polizei schließt einen Zusammenhang aber aus.

Da es sich um politische Schmierereien handelt, ermittelt der Staatsschutz. Zeugen können sich unter Telefon (0511) 109-5555 melden.

sbü/pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei schönstem spätsommerlichem Wetter locken Seifenblasen, Holzboote und viele Aktionen zum Selbermachen große und kleine Gäste zum Fest des Kindermuseums Zinnober. Höhepunkt war eine Lesung mit dem Kinderbuchautor Ingo Siegner.

10.09.2017

Seit 2011 diskutieren verschiedene politischen und verwalterische Gremien über den Standort der künftigen Hochbahnsteige auf der Limmerstraße. Jetzt, kurz vor dem Beschluss des bisherigen Konsens, wirft der Bezirksrat die Pläne noch einmal über den Haufen.

10.09.2017

Flaniermeile mit Kulturspots: Dank Spenden und Sponsoren kann das 16. Limmerstraßenfest steigen. 15.000 Besucher werden am 2. September in Linden-Nord erwartet. Ein buntes Programm erwartet auch die Gäste des Lindener Schützenfests.

03.09.2017
Anzeige