Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden „Plötzlich Türke“: NDR dreht Komödie in Linden
Hannover Aus den Stadtteilen Linden „Plötzlich Türke“: NDR dreht Komödie in Linden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 09.04.2016
Cafè als Kulisse: Dreharbeiten in der Rampenstraße. Quelle: Moers
Anzeige
Hannover

Am Mittwoch diente den Filmleuten vom NDR das Café Kilim in Linden als Kulisse für die Komödie "Plötzlich Türke", die im Herbst im Fernsehen laufen soll. In dem Film geht es um den jungen Hannoveraner Jim, gespielt von Oliver Konietzny, dessen Welt nach einem Besuch auf dem Amt plötzlich nicht mehr dieselbe ist. Das nämlich erklärt ihn zum Türken und seine deutschen Papiere für ungültig. Für Jim beginnt damit ein Marathon durch deutsche Amtsstuben. Um wieder Deutscher zu werden, muss er seinen Vater Mustafa (Vedat Erincin) finden. Doch der hat seine Mutter verlassen, als Jim ein Baby war.

Zur Galerie
Auf dem Küchengartenplatz und auf der Rampenstraße wurde im Auftrag des NDR zurzeit der Film „Plötzlich Türke“ gedreht.

Der Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht, wird seit dieser Woche in Hannover und Hamburg gedreht, am 4. Mai sollen die Dreharbeiten beendet sein. Auch im Ihme-Zentrum werden die Filmleute ihre Scheinwerfer noch einmal aufbauen.

mm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wissenschaftler untersuchen Gentrifizierung in Linden: Die Lage spitzt sich zu, ist aber noch nicht dramatisch. Dieses Fazit zieht das Sozialforschungszentrum Agis aus der Nordstadt.

09.04.2016

Am Leineufer zeugen Spuren von der Rückkehr des Bibers: Ein abgenagter Baum liegt zwischen Kulturzentrum Faust und dem Bremer Damm. Und er bleibt vorerst auch dort liegen, sagt ein Stadtsprecher.

09.04.2016

Bei traumhaftem Wetter erlebt Linden sein Blaues Wunder – erstmals in allen Stadtteilen. Tausende zog es am verkaufsoffenen Sonntag in die Länden und auf den Lindener Berg, wo die Scilla blüht.

09.04.2016
Anzeige