Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Polizei schnappt Einbrecher in Linden und Badenstedt

Hinweis einer Nachbarin Polizei schnappt Einbrecher in Linden und Badenstedt

Dank einer aufmerksamen Nachbarin konnte die Polizei am Sonntagabend zwei Einbrecher in Hannover-Linden festnehmen. In der Nacht zuvor erwischten die Beamten zwei Einbrecher in Badenstedt. Bei der Fahndung nach einem weiteren Verdächtigen bitten die Polizisten nun um Mithilfe. 

Voriger Artikel
„Das Heinz macht weiter“
Nächster Artikel
So sah es im Lindener Hafen früher aus
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Einbrecher in Linden und zwei weitere Tatverdächtige in Badenstedt festgenommen. Wie die Beamten am Montag mitteilten, informierte eine Nachbarin die Polizei, weil sie Taschenlampenschein durch die Fenster der Wohnung im Hinterhaus an der Wittekindstraße wahrgenommen hatte. 

Als die Beamten eintrafen, kam ihnen die beiden Verdächtigen im Treppenhaus entgegen. Mit dabei hatten der 17- und der 18-Jährige Diebesgut aus einer Wohnung, unter anderem Geld. Ein dritter Tatverdächtiger, der offenbar vor dem Haus Schmiere gestanden hatte, konnte bei Eintreffen der Polizei flüchten.

Polizei sucht dritten Verdächtigen

Nach Abschluss der Maßnahmen kamen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beide Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß, der Minderjährige von ihnen wurde an seine Eltern übergeben. 

Der gesuchte Dritte wird als etwa 18 bis 25 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und von schlanker Statur beschrieben. Er habe kurzes, dunkles Haar und trug dunkle Oberbekleidung, sowie weiße Kopfhörer.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-2717 bei der Polizeiinspektion Ost zu melden.

Einbruchsversuch in Badenstedt

Schon in der Nacht zu Sonntag haben Polizisten außerdem an der Straße Salzwiesen in Badenstedt zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren festgenommen. Sie stehen im Verdacht, kurz zuvor versucht zu haben, dort in eine Doppelhaushälfte einzubrechen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

ewo/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.