Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden Bewaffnete Räuber überfallen Pizza-Bringdienst
Hannover Aus den Stadtteilen Linden Bewaffnete Räuber überfallen Pizza-Bringdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 11.03.2016
Einer der beiden Unbekannten bedrohte einen Angestellten des Liefer-Services mit einer Waffe.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Unbekannte haben Donnerstagnacht an der Fössestraße im Stadtteil Linden einen Lieferservice überfallen und ausgeraubt. Wie die Polizei mitteilte, haben die beiden Räuber nach bisherigen Erkenntnissen den Betrieb durch den Hintereingang betreten. Einer der beiden bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe und verlangte die Einnahmen. Nachdem der 17-Jährige das Geld ausgehändigt hatte, flüchtete das Duo mit der Beute. 

Die Täter waren dunkel gekleidet, trugen zudem dunkle Wollmützen, hatten ihre Kapuzen tief ins Gesicht gezogen und waren mit einem Schal verhüllt. Der Mann mit der Waffe wird als circa 1,75 Meter groß beschrieben. Er hat eine kräftige Figur und spricht hochdeutsch. Sein etwas größerer Komplize ist ungefähr 1,85 Meter groß und  schlank.

Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer  0511 109-5555 in Verbindung zu setzen. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa zehn vermummte Personen haben am Dienstagabend auf der Limmerstraße einen Linienbus gestoppt und mit Graffiti beschmiert. Die Randalierer zündeten bengalische Feuer und hielten Plakate mit der Polizei unbekanntem Inhalt hoch. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 1500 Euro.

10.03.2016
Linden "Food Court" und Fitnessstudio - 2017 soll der Neuanfang beginnen

Die Vorbereitungen für einen Neuanfang im Ihme-Zentrum werden offenbar konkreter. Erstmals hat der Verwalter der Großimmobilie jetzt einen Zeitplan für Umbau und Sanierung der leer stehenden Gewerbeflächen genannt. Er plant, 2017 mit den Bauarbeiten zu beginnen.

Juliane Kaune 12.03.2016

Gute Nachricht für das Kulturzentrum Faust: Die Sanierung des historischen Kesselhauses auf dem Gelände ist gesichert. Künftig soll das Gebäude auch beleuchtet werden.

Juliane Kaune 12.03.2016
Anzeige