Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Muss Netto-Markt auf der Limmerstraße schließen?

Zwangsversteigerung in Linden Muss Netto-Markt auf der Limmerstraße schließen?

Die große Ladenzeile auf der Limmerstraße ist am Mittwoch zwangsversteigert worden: Die Dirk Rossmann GmbH kaufte die Immobilie, in dessen größtem Geschäftsraum derzeit ein Netto-Markt untergebracht ist. Was passiert nun mit den Geschäften im Herzen Lindens? Muss der Netto einer Rossmann-Filiale weichen?

Voriger Artikel
Mehr Platz für Radler und Fußgänger
Nächster Artikel
Dieses Gastro-Konzept ist einzigartig in Hannover

Bei Investoren begehrt: Diese Ladenzeile an der Limmerstraße.

Quelle: Link

Hannover. Gleich drei Investoren haben sich am Mittwoch bei einer Zwangsversteigerung gegenseitig überboten, um eine Ladenzeile in der Limmerstraße zu ergattern. Das Höchstgebot über 4 Millionen Euro hatte am Ende die Dirk Rossmann Immobilien und Grundbesitz GmbH abgegeben. Ein Immobilienunternehmen der Rewe-Handelsgruppe war schon bei 3,4 Millionen Euro ausgestiegen. Ein Privatmann hielt noch bis 3,85 Millionen Euro mit – bevor er leise fluchend aufgab.

Was die Zwangsversteigerung für die Mieter bedeutet, ist noch unklar. Die Dirk Rossmann GmbH will in den nächsten Wochen über die Zukunft der Immobilie entscheiden. Ob die Drogeriekette einen Teil der Ladenflächen selber nutzen wird oder die bestehenden Mietverträge fortgesetzt werden, ist noch offen. „Es ist alles denkbar“, sagt Unternehmenssprecher Stephan-Thomas Klose.

Weitere Interessenten hatte schon das Anfangsgebot abgeschreckt. Ein Unternehmensvertreter von Rossmann startete den Bieterreigen mit 2 373 500 Euro, also dem von einer Gerichtsgutachterin festgelegtem Verkehrswert. Die Gutachterin hatte diese Summe aus den zu erwarteten Mieteinnahmen hergeleitet. Allein für die größte Ladenfläche, auf der ein Netto-Markt untergebracht ist, werden nach Abzug aller Kosten jährliche Bruttoeinnahmen von 61 880,20 Euro erwartet. Außerdem gehören zur Ladenzeile zwischen Mathilden- und Fortunastraße noch sechs weitere Läden sowie einige Betriebsräume und acht Doppelparkplätze in einer Tiefgarage. „Die Mieter zeichnen sich durch regelmäßige Zahlungen aus, die Außenstände sind beherrschbar“, bestätigte Insolvenzverwalter Harald Neumeister.

Ein Vertreter des Gläubigers, der EOS Immobilienworkout, zeigte sich mit dem Versteigerungserlös zufrieden. Das auf Insolvenzen spezialisierte Unternehmen hatte Forderungen in Höhe von 4,7 Millionen Euro gelten gemacht. Schuldner war die Firma Yarnton Holding aus Liechtenstein, die bankrott ging und aus dem Handelsregister gelöscht wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen
  • Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30449, 30451, 30453
  • Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.
Aus der Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.