Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden So schön leuchtet das Kesselhaus
Hannover Aus den Stadtteilen Linden So schön leuchtet das Kesselhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 28.08.2016
Von Conrad von Meding
Das Industriedenkmal in Linden erstrahlt in neuem Licht. Quelle: Thomas Hoffmann
Anzeige
Linden

Das Unternehmen hat nicht erst seit der spektakulären Lichtinszenierung an seinem Heizkraftwerk Erfahrungen damit gesammelt, was man mit effektvollem Licht bewirken kann.

Rundum installierte 17 LED-Strahler sorgen dafür, dass das Industriedenkmal angemessen im Stadtbild erscheint. Bei der gestalterischen Konzeption hat die Enercity-Abteilung Stadtbeleuchtung den prägenden Kamin, die Gebäudedimensionen und das Backsteinmauerwerk akzentuiert. Die gesondert angeleuchtete Kaminspitze ist von Norden aus als neue Landmarke weithin erkennbar.

Die Enercity-Auszubildenden haben das Projekt unter Leitung von Michael Becker realisiert. Am Donnerstagabend hat es eine Lichtprobe gegeben. Damit wurde die Beleuchtung in die Verantwortung der Kesselhaus-Initiative übergeben. Vom Tag des Denkmals an, dem 11. September, wird die Anleuchtung dauerhaft in Betrieb gehen – täglich mit der Straßenbeleuchtung. Die LED-Strahler haben eine Gesamtanschlussleistung von 300 Watt und verbrauchen etwa 1.200 Kilowattstunden pro Jahr.

Die Polizei haben am Donnerstag eine 32-jährige Frau bei einem Einbruch in einer Spielhalle an der Deisterstraße (Linden) auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Ein weiterer Verdächtiger konnte flüchten.

25.08.2016
Linden In Linden und Limmer - Die Baustellen-Serie geht weiter

Mit Baustellen und ihren Folgen kennen sich die Menschen im Westen Hannovers nach diversen Aktivitäten in diesem Jahr bestens aus. Seit Montag ist es nun am Lindener Küchengarten und auf der Harenberger Straße in Limmer für Autofahrer eng geworden.

Bernd Haase 28.08.2016
Linden Annabee in der Stephanusstraße - Ein Frauenkollektiv im Buchladen

Seit 40 Jahren gibt es die Buchhandlung Annabee in der Stephanusstraße. Fünf Frauen betreiben den Laden, der als Frauenbuchladen gegründet wurde.

25.08.2016
Anzeige