Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 17° Gewitter

Navigation:
Acht Verletzte nach Pfefferspray-Attacke

"Netto"-Markt an Limmerstraße Acht Verletzte nach Pfefferspray-Attacke

Bei einen Streit in Linden sind am Freitag acht Personen leicht verletzt worden, als ein Unbekannter Pfefferspray im „Netto“ an der Limmerstraße versprühte. Er und seine Begleiterin waren kurz zuvor mit zwei Männern an der Kasse des Geschäfts aneinander geraten. Anschließend konnte der Täter und seine Freundin flüchten.

Voriger Artikel
Die „Ihmeauen“ sind auf der Zielgeraden
Nächster Artikel
Bibliothek an Limmerstraße soll wieder öffnen
Quelle: Symbolbild

Linden. Nach Informationen der Polizei begannen das Paar und zwei 26 und 30 Jahre alte Männer gegen 17 Uhr in dem Supermarkt zu diskutieren. Nachdem sich der Streit hochgeschaukelt hatte, zog der unbekannte Mann plötzlich eine Dose Pfefferspray. Durch den Einsatz des Reizgases wurden die beiden 26 und 30 Jahre alten Männer so schwer verletzt, dass ein Rettungswagen sie zur ambulanten Behandlung in eine Klinik bringen musste. Sechs weitere Kunden des Supermarktes, darunter eine 72-jährige Frau, erlitten leichte Reizungen der Augen sowie der Atemwege. Der Täter flüchtete unmittelbar nach der Tat mit seiner Begleiterin in Richtung Küchengarten. Die Pfefferspraydose stellte die Polizei in dem Geschäft sicher.

Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, war dunkel gekleidet und sieht, genau wie seine Begleiterin, südländisch aus. Sie war auch etwa 25 Jahre alt, hatte schulterlange, dunkle Haare und auffallend rot geschminkte Lippen. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 39 20 zu melden.       

jki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Linden
So schön ist Hannover-Linden

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen.

Linden in Zahlen

Stadtbezirk : Linden-Limmer, 10. Stadtbezirk in Hannover 

Stadtteile: Linden-Mitte, Linden-Nord, Linden-Süd und Limmer

Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 43.164 Einwohner

Einwohner je Stadtteil: Linden-Mitte (11.843 Einwohner), Linden-Nord (16.080 Einwohner), Linden-Süd (9.326 Einwohner)

Bevölkerungsdichte : 5.277 Einwohner je km²

Postleitzahl : 30449, 30451, 30453

Bezirksbürgermeister : Rainer-Jörg Grube

Stadtbezirksrat :  Grüne (8 Sitze), SPD (7), CDU (2), Linke (2), BSG (1), Piraten (1)

Geschichte: Das Dorf Linden entstand im 11. Jahrhundert und wuchs im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, die 1920 nach Hannover eingemeindet wurde.

Aus der Region
Anzeige
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.