Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden Wasser überspült Straße in Linden-Süd
Hannover Aus den Stadtteilen Linden Wasser überspült Straße in Linden-Süd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.11.2015
Ein stetiger Wasserlauf fließt unter der Brücke an der Göttinger Straße. Quelle: Benjamin Behrens
Anzeige
Hannover

„In den Sommermonaten war das nicht weiter schlimm, doch jetzt kann es morgens gefrieren“, sagt ein Anwohner. Die Waschanlage Mr. Wash dementiert allerdings, an dem steten Wasserfluss schuld zu sein.

Vorsichtig und mit langsamen Schritten geht eine Seniorin die Elise-Meyer-Allee entlang. In Höhe der Brücke Göttinger Straße muss sie besonders aufpassen, denn der Bereich ist von einem stetigen Wasserstrom überspült. Auf der Straße neben der 81-Jährigen fahren Autos mit hohem Tempo durch die Unterführung, die Scheinwerfer spiegeln sich auf der nassen Straße. „Das ist ein Problem, durch die Blätter ist es schon jetzt rutschig“, ärgert sich die Anwohnerin. „Vor allem für Fahrradfahrer ist das eine Gefahrenquelle“, meint Konrad Reiss (89), der mit dem Rad unterwegs ist.

„Das ist kein Abwasser von uns“, versichert Svend Hülnhagen, Leiter der Mr. Wash Niederlassung. Es handele sich nicht um Wasser vom Waschanlagengelände, sondern um Grundwasser. „Ich kann dazu gar nichts weiter sagen, das klären Statiker, Architekten und die Stadt. Es hat mit unserem Gebäude nichts zu tun - das ist es, was ich gehört habe“, sagt der Leiter.

Schützenhilfe bekommt Hülnhagen von Dirk K. „Ich denke nicht, dass die Waschanlage ein Problem ist, sondern Regenwasser“, sagt der 41-Jährige. Beim Gassigehen mit seinem Hund kam er auch schon vor drei Wochen an der Stelle vorbei. „Als es noch trocken war, ist mir nichts aufgefallen.“ Dennoch sei der ständige Wasserfluss eine Gefahr.

Die Stadt ist unterdessen auf der Suche nach Ursachen und Lösungen. Noch sei das Problem nicht restlos geklärt, sagt Stadtsprecher Dennis Dix. „Die Lösung wird darin bestehen, sowohl im öffentlichen Fußgängerbereich der Elise-Meyer-Allee als auch am Fuße der Böschung eine Entwässerungsrinne zu bauen, die am Tiefpunkt in einen sogenannten Schlammfang einläuft, der wiederum einen Anschluss an die Kanalisation erhält“, sagt der Stadtsprecher. Ein genauer Zeitpunkt für die Baumaßnahmen steht noch nicht fest. Man habe aber die Situation im Blick und werde bei niedrigen Temperaturen mit provisorischen Maßnahmen kurzfristig reagieren, verspricht Dix.

Von Benjamin Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Wohnungsbrand am Mittwoch in Linden-Süd erlitt ein Hund eine Rauchgasvergiftung und musste in die Tierärztliche Hochschule gebracht werden. Menschen kamen nicht zu Schaden. Aus bisher ungeklärter Ursache waren Möbel in Brand geraten.

26.11.2015

NDR-Moderatorin Bettina Tietjen stellt im Ihmesalon ihr Buch über ihren an Demenz erkrankten Vater vor. „Ich verarbeite Dinge, indem ich über sie spreche“, erzählt Tietjen vor rund 160 Gästen.

Sonja Fröhlich 28.11.2015

Sie sind aus allen Teilen der Welt gekommen. Aber warum sind sie hier geblieben? Und wo fühlen sie sich heimisch? Auf diese Fragen sucht die Ausstellung „Spurensuche“ eine Antwort.

Juliane Kaune 21.11.2015
Anzeige