Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Linden Weg an der Ihme nach Wolfgang Besemer benannt
Hannover Aus den Stadtteilen Linden Weg an der Ihme nach Wolfgang Besemer benannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.04.2016
Von Uwe Kranz
Weiter in Besemers Geiste: Die Hannover-Concerts-Chefs Michael Lohmann, Nico Röger und Jürgen Hoffmann. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Linden-MItte

Der Tod Besemers geht vielen in der Branche immer noch sehr nah. Das merkt man in Randgesprächen bei Konzerten, das merkte man aber auch am Dienstagmittag am Rand der Ihme. Dort enthüllten Oberbürgermeister Stefan Schostok, Scorpions-Sänger Klaus Meine und Bezirksbürgermeister Michael Sandow ein Straßenschild - und ehrten mit dem „Wolfgang-Besemer-Ufer“ einen ebenso einflussreichen wie engagierten Hannoveraner.

Der Uferweg vom Capitol südwärts könnte passender nicht sein. Er führt an vielen Konzertorten vorbei, die Besemer mit seinem Hannover-Concerts-Partner Michael Lohmann bespielte (wie das frühere Niedersachsenstadion, wo 1982 mit den Stones alles ins Rollen kam), übernahm (wie die Stadionsporthalle, die heutige Swiss-Life-Hall und Firmensitz) oder schuf (wie die Gilde-Parkbühne).

„Es ist eine Ehre für uns hier im Stadtbezirk Mitte, Wolfgang Besemer ehren zu können“, sagte Sandow. Schostok schloss sich an und betonte Besemers Bekenntnis zur Stadt, das dieser immer wieder formuliert habe. „Wir ehren einen besonderen Mann“, sagte der Oberbürgermeister, und viele seiner Zuhörer nickten, als Schostok nicht nur von einem Geschäftsmann sprach, dem Hannover viel Kultur, Respekt und Ansehen zu verdanken habe, sondern immer wieder auch von einem Freund.

Das war der Verstorbene für Klaus Meine seit vielen Jahrzehnten. Der Rocksänger, der während seiner gesamten Karriere Besemers Rat suchte und schätzte, hatte sich für dessen Ehrung durch ein Straßenschild stark gemacht. „Er stand stets mit Rat und Tat zur Verfügung und war immer für seine Freunde da.“ Und dann sagte Meine, was wohl alle dachten: „Wir vermissen dich, Wolfgang.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf weitreichende Änderungen der Verkehrsführung im Quartier westlich des Lindener Marktplatzes müssen sich die Anlieger gefasst machen. Vorgesehen ist, die Egestorffstraße zwischen Badenstedter Straße und Schwalenberger Straße zur Einbahnstraße zu machen.

Juliane Kaune 30.04.2016

Der Verein Transition Town legt einen Pflanzengarten am Ihme-Zentrum an – verschiedene Kohlarten, Kohlrabi, Steckrüben und Schnittlauch gibt es schon. Der Verein hofft auf Beteiligung der Bürger.

23.04.2016

Der bekannte Ladenbesitzer vom Lindener Marktplatz tritt die Nachfolge des verstorbenen Dündar Dogay in der Noltestraße an. Seit März hat der Kiosk wieder geöffnet - und ist kaum wiederzuerkennen.

23.04.2016
Anzeige