Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Anwohner sammeln Müll und pflanzen Blumenzwiebeln

List Anwohner sammeln Müll und pflanzen Blumenzwiebeln

Überquellende Mülleimer und Abfall in den Blumenbeeten: So sah es lange im Quartier Hinrichsring und Gorch-Fock-Straße aus. „Da musste sich dringend etwas ändern“, sagt Bezirksbürgermeisterin Irma Walking-Stehmann. Deshalb hat sie gemeinsam mit Anwohnern Müll gesammelt und Blumenzwiebeln gepflanzt, um das Quartier zu verschönern.

Voriger Artikel
Snackautomat verursacht Brand bei der VHV
Nächster Artikel
Investor plant 250 Wohnungen und 24 Reihenhäuser

Anwohner von Hinrichsring und Gorch-Fock-Strasse sammeln Müll, stellen Schilder auf und pflanzen Blumen.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Bei der vergangenen Sitzung des Bezirksrats Vahrenwald-List hatten sich Anwohner über die Rattenplage und herumliegenden Müll beschwert. „Jetzt wollen wir zeigen, dass sich hier etwas bewegt und dass alle mitmachen“, sagt Walkling-Stehmann.

„Wir sind putzmunter“, meint Mareile Walter von der Gemeinwesenarbeit und packt einen Stapel Müllsäcke in den Bollerwagen. Der ist bereits vollbeladen mit Müllzangen, Blumenzwiebeln und Handschuhen. 40 Bewohner trotzen dem Regen und machen sich auf den Weg, um ihr Wohnumfeld von Müll zu befreien. Unter ihnen sind auch viele Kinder der offenen Kinder- und Jugendeinrichtung Die Wellenbrecher. Für die neunjährige Stoya ist es ein besonderer Tag: „Ich habe heute Geburtstag“, sagt sie. Auch sie lässt sich von der Kälte nicht abhalten und pflanzt fleißig Blumenzwiebeln. Im Frühling blühen dann hoffentlich 180 neue Blumen in dem Wohngebiet. „Das ist eine bunte Mischung. Von Narzissen über Krokusse ist alles dabei“, sagt Walter.

Auch die knallroten Müllsäcke vom Abfallentsorger Aha füllen sich schnell. „Der große Rausputz“ steht darauf. Unter diesem Motto sammeln alle Beteiligten unermüdlich. Neben leeren Kaffeebechern und Zigarettenstummeln kommen auch einige Kuriositäten zum Vorschein. So fischen die Kinder einen platten Basketball aus einer Hecke. Ein anderer Anwohner befördert eine alte Badeschlappe in einen Müllsack.

Die Kinder haben im Vorfeld Schilder gebastelt. Auf ihnen sind zum Beispiel durchgestrichene Ratten zu sehen. In jedes gereinigte Beet stecken sie ein Schild, um auf das anhaltende Rattenproblem im Quartier aufmerksam zu machen. Als Belohnung für ihre Unterstützung bekommen die jungen Müllsammler am Ende kleine Stoffratten. „Und das sind auch die einzigen Ratten, die wir in Zukunft hier sehen wollen“, sagt Walter.

Von Anna Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus List
So schön ist Hannover-List
List in Zahlen
  • Stadtbezirk : Vahrenwald-List, 2. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 67.620
  • Einwohner je Stadtteil: Vahrenwald (24.036) und List (43.584)
  • Bevölkerungsdichte : 8.216 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30161, 30163, 30165, 30177, 30655
  • Markantes aus der Geschichte: 2004 feierte die List ihr 700-jähriges Bestehen. Das älteste noch vorhandene Fachwerkhaus ist eine frühere Einsiedlerkate in der Waldstraße.
Ein Hauch von Venedig an der Leine

Für die Schönheit seiner Architektur ist Hannover nicht gerade berühmt. Doch wer genauer hinschaut, der wird staunen. Bilder aus dem Archiv des HAZ-Fotoreporters Wilhelm Hauschild (1902-1983).

Hätten Sie die Promis erkannt?

Teil 1: Wie gut kennen Sie sich mit Niedersachsens Promis aus? Raten Sie doch einfach mit.