Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List HDI-Gebäude wird abgerissen
Hannover Aus den Stadtteilen List HDI-Gebäude wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 04.06.2016
Quelle: Moers
Anzeige
List

Nachdem auf der Baustelle aufgrund statischer Probleme monatelang Stillstand herrschte, macht der Umbau nun deutliche Fortschritte. Vor Kurzem wurde ein Gebäudeteil in der Bödekerstraße abgerissen. Das übrige Gebäude wird kernsaniert und gedämmt. Das Bauunternehmen Helma investiert über 27 Millionen Euro in den Umbau des Bürokomplexes. Insgesamt sollen dort 90 Wohnungen im gehobenen Segment entstehen.

Zu der Dauer der Arbeiten und etwaigen Belastungen für die Anwohner gibt die Geschäftsführung keine Auskünfte. Auch zum Stand der Vermietungen hält sich das Unternehmen bedeckt. Auf der Internetseite wirbt die Firma für die luxuriösen Wohnungen, die auf dem Areal entstehen sollen. Der energieeffiziente Neubau verfügt über hochwertige Wohneinheiten auf sieben Etagen. Einige Wohnungen sind barrierefrei geplant und verfügen über einen geräumigen Aufzug. Zu jeder Wohnung gehört zusätzlich ein Kellerraum. Im Hinterhof soll eine Carportanlage mit „extensiv begrünten Dächern“ entstehen.

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Ferdinand-Wallbrecht-Straße hat ein bislang unbekannter Täter ein Wettbüro überfallen. Der Räuber bedrohte einen Angestellten mit einer Waffe, forderte die Tageseinnahmen und floh in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

27.05.2016

Die „kleine Theater-AG“ der Leibnizschule führt am 25. und 26. Mai ihr neues Theaterstück auf. Es dreht sich um den Umgang mit den geliebten wie gehassten Smartphones. In kleinen Episoden wird Handy-Sucht persifliert - aber ohne erhobenen Zeigefinger.

19.05.2016

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Region Hannover kommt mit dem Bau ihres gemeinschaftlichen Wohnprojekts für Senioren voran. Gemeinsam mit Nachbarn, Senioren, Politikern und Kooperationspartnern feierte sie an der Gottfried-Keller-Straße kürzlich das Richtfest für das Bauvorhaben für selbstbestimmtes Wohnen im Alter.

21.05.2016
Anzeige