Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List "Jo's Food and Craft" eröffnet in der List
Hannover Aus den Stadtteilen List "Jo's Food and Craft" eröffnet in der List
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 03.06.2016
Designsalate und Craftbeer: Georg Hörning eröffnet im ehemaligen "Bei Marko" in der List sein neues Lokal "Jo's Food & Craft". Quelle: Christian Link
List

Der Diplom-Ingenieur Georg Hörning kann einfach nicht anders. Für den studierten Elektroingenieur und angehenden Gastronom geht nichts über gutes Handwerk. Das wird auch in seinem neuen Restaurant „Jo’s Food & Craft“ deutlich, das am 2. Juni in der List öffnen soll. Der gebürtige Hamelner will die Hannoveraner mit einem neuen Gastrokonzept überzeugen, das in erster Linie auf meisterlich zubereitete Designsalate setzt.

Der neue Laden wirkt modern, aber bodenständig. Wer bei Hörning künftig einen von sechs Designsalaten für 11 bis 15 Euro bestellt, soll für sein Geld auch etwas bekommen. „Die 40 Zentimeter breiten Salatteller sind voll mit leckeren Sachen, die man zwar kennt – aber nicht in dieser Kombination“, verspricht Hörning. Basis für seine Salate ist eine Kartoffelgrundlage (gebraten oder gekocht). Das Gemüse wird außerdem mit Spargel, Ziegenkäse, Scampis, Hähnchenbrust, Chorizo oder Bacon kombiniert und mit verschiedenen Nüssen verfeinert. Zu jedem Salat gibt es drei Dips. „Dadurch kann man sich den Geschmack selbst konfigurieren“, sagt Hörning.

Die Speisekarte soll überschaubar bleiben. Neben den sechs Designsalaten wird das „Jo’s“ nur noch Rippchen als Hauptspeise anbieten. Als Vorspeisen sollen unter anderem Suppen (um 4 Euro) und Antipasti-Teller (bis 6 Euro) auf der Karten stehen, Nachspeisen werden etwa zwischen 3 und 6 Euro kosten.

Der Quereinsteiger in die Gastronomie, der zuletzt als Berater im Energiesektor in München arbeitete, hat den Start seines Restaurants gründlich geplant. Für den Erfolg setzt er auf drei Säulen: auf seine Salate, auf seine ungewöhnliche Einrichtung mit Industriecharme und auf seine sorgsam ausgesuchte Getränkeauswahl. „Im Idealfall steht der Laden auf allen drei Säulen, aber wenn eine wegbricht, gibt es immer noch zwei.“

Frischer Wind für Hannovers Gastroszene: „Jo’s Food & Craft“ eröffnet an der Ferdinand-Wallbrecht-Straße in der List.

Bei den Getränken setzt Hörning vor allem auf Craftbeere aus der Mashsee-Brauerei sowie auf ungewöhnliche Tropfen. „Ein guter Freund von mir ist Sommelier, der beliefert mich mit ein paar exklusiven Weinen, die es ansonsten in der Region Hannover nicht gibt“, sagt der gebürtige Hamelner. Wer es alkoholfrei mag, kann aber auch zum Beispiel eine Saftschorle bestellen – etwa Rhabarber-Vanille mit etwas Minze.

„Kochen war schon immer meine Leidenschaft“, sagt Hörning. Der Grund für seinen Umzug an die Leine und damit auch der Anlass für seine Restaurantgründung in der List ist aber seine Freundin, die hier als Tierärztin arbeitet. „Für mich stand immer fest, dass es wieder Richtung Hannover geht“, sagt er.

Dass er sein neues Restaurant im ehemaligen „Bei Marko“ eröffnen kann, das 42 Jahre von Marko Bosnjak betrieben wurde und seit 2014 leer steht, sieht Hörning als Glücksfall an. „Es ist eine coole Location“, sagt er. Mit seinem Vormieter habe er regelmäßig Kontakt: „Marko wohnt schräg gegenüber und gibt mir Tipps und Tricks – das ist echt super.“

„Jo’s Food & Craft“ an der Ferdinand-Wallbrecht-Straße 60 hat ab 2. Juni täglich ab 17 Uhr geöffnet. Es gibt 54 Sitzplätze.

Von Christian Link

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Teilabriss der ehemaligen HDI-Zentrale an der Ecke Bödekerstraße und Wedekindstraße hat begonnen: Die Büros weichen 90 Wohnungen auf sieben Etagen.

04.06.2016

Auf der Ferdinand-Wallbrecht-Straße hat ein bislang unbekannter Täter ein Wettbüro überfallen. Der Räuber bedrohte einen Angestellten mit einer Waffe, forderte die Tageseinnahmen und floh in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

27.05.2016

Die „kleine Theater-AG“ der Leibnizschule führt am 25. und 26. Mai ihr neues Theaterstück auf. Es dreht sich um den Umgang mit den geliebten wie gehassten Smartphones. In kleinen Episoden wird Handy-Sucht persifliert - aber ohne erhobenen Zeigefinger.

19.05.2016