Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List Neue Frist für Jugendtreff Gohin
Hannover Aus den Stadtteilen List Neue Frist für Jugendtreff Gohin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 03.11.2017
Von Susanna Bauch
Als Übergangsquartier konnte der Jugendtreff in der List Räume der VHV-Versicherung beziehen. Quelle: Clemens Heidrich
List

Das Gelände sollte ursprünglich Ende des Jahres neu gestaltet werden. Dieser Zeitpunkt ist um ein halbes Jahr verschoben worden. Somit hat der Jugendtreff noch mehr Zeit, sich nach geeigneten neuen Räumen umzusehen.

Die sozial-integrative und inklusive Jugendarbeit für geflüchtete Jugendliche, Migranten und andere Teenager im sozialen Brennpunkt Hinrichsring war bislang in der Gottfried-Keller-Straße ansässig. Dort wurde der Einrichtung Anfang des Jahres gekündigt. Als Ausweichquartier ist das verlassene Versicherungsgebäude an der Constantinstraße für eine Übergangszeit bezogen worden.

Die Grünen erkundigten sich in der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Vahrenwald-List nach weiteren Möglichkeiten für einen neuen Standort des Jugendtreffs. Notfalls sollen auch Container infrage kommen. Bis Mitte des kommenden Jahres muss nun eine Lösung gefunden werden.

sub

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montagabend hat ein maskierter Mann eine Tankstelle an der Podbielskistraße überfallen und ist mit Geld geflüchtet. Zuvor hatte er eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Der Mann ist weiter auf der Flucht - die Polizei sucht Zeugen.

24.10.2017

Sturm „Xavier“ hat auch in Innenhöfen in der List gewütet. Dort fällte er am vergangenen Donnerstag einen mehr als 100 Jahre alten und rund 25 Meter hohen, dreistämmigen Ahornbaum. Jetzt wollen die Anlieger Geld sammeln, um einen neuen Baum im Innenhof zu pflanzen.

Susanna Bauch 12.10.2017

Die Markuskirche feiert ihren neuen Kirchplatz. Dafür mussten sowohl Kirchgänger als auch Autofahrer auf der Hohenzollernstraße ordentlich Geduld aufbringen - monatelang waren der Eingang sowie eine der Fahrspuren an der Eilenriede gesperrt, was für reichlich Engpässe sorgte.

Susanna Bauch 08.10.2017