Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List Abstimmung zu Tempo 30 auf Walderseestraße
Hannover Aus den Stadtteilen List Abstimmung zu Tempo 30 auf Walderseestraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.09.2016
Der Lkw war unerlaubt auf der Walderseestraße unterwegs. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

„Nach dem schrecklichen Unfall am 20. August bringen wir in die nächste Bezirksratssitzung am 19. September einen Antrag für mehr Sicherheit ein“, sagt Eberhard Mecklenburg, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bezirksrat Vahrenwald-List. Mit dem Antrag will seine Partei eine Reduzierung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 30 Stundenkilometer sowie entsprechende Verkehrskontrollen durchsetzen.

Bei dem Unfall am 20. August wurde eine 38-jährige Joggerin von einem Lkw angefahren und lebensgefährlich verletzt. Während die Schuldfrage noch ungeklärt ist, steht fest, dass der Lastwagen wegen seines tatsächlichen Gesamtgewichts von 7,49 Tonnen gar nicht auf der Walderseestraße hätte fahren dürfen. Hier sind nur Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen erlaubt.

Zur Galerie
An der Walderseestraße hat ein Lkw eine Joggerin erfasst und schwer verletzt.

Trotz des Vorfalls bewerten weder Stadtverwaltung noch Polizei die Durchgangsstraße als besonders gefährlich. „Die Walderseestraße ist definitiv kein Unfallschwerpunkt“, sagt Polizeisprecher Holger Hilgenberg. Mecklenburg sieht das anders und hält dagegen: „Wie die Voßstraße muss auch die Walderseestraße als sogenannte Hauptverkehrsstraße entschleunigt werden, wenn es die Verkehrssicherheit erfordert.“

Von Christian Link

Tausende Menschen schlenderten trotz Regen über die Lister Meile. Mit Schirmen und Regenjacken trotze Hannover dem schlechten Wetter.

08.09.2016

Das Geschäftshaus Bödekerstraße 102 steht an einer markanten Stelle, wirkt aber stark heruntergekommen. Jetzt soll es angehübscht werden: Die Projektentwickler Schramm & Schoen haben die Immobilie gekauft und wollen sie modernisieren. Unten sollen Büro- oder Praxisflächen eingerichtet werden, oben soll es Wohnungen geben.

Conrad von Meding 08.09.2016
List Konkurrenz belebt das Geschäft - Verkaufsoffener Sonntag auf der Podbi

„Richtig viel los auf der Podbi!“, ist der Slogan, mit dem der Verein Lister Kaufleute am Wochenende beim vorkaufsoffenen Sonntag auf die Geschäfte zwischen Lister Platz und Noltemeyerbrücke aufmerksam machen will. „Die Podbi ist mehr, als nur eine Ausfallstraße“, findet ihr Sprecher.

06.09.2016
Anzeige