Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List Slicherstraße ist schon wieder eine Baustelle
Hannover Aus den Stadtteilen List Slicherstraße ist schon wieder eine Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.03.2016
Von Susanna Bauch
Pfusch am Bau: Das Pflaster der Slicherstraße muss nachgebessert werden. Foto: Bauch Quelle: bauch
Anzeige
List

Anlässlich des städtischen Straßensanierungsprogramms ist die Straße im Herbst vergangenen Jahres frisch hergerichtet worden. Vier Monate haben die Arbeiten für die etwa 200 Meter lange, kopfsteingepflasterte Seitenstraße der Voßstraße gedauert. Dann stellte sich heraus: Die Straße wird wieder aufgerissen. Rund 50 Prozent der Pflastersteine müssen neu verlegt werden, seit einer Woche ist der Abschnitt nun wieder aufgerissen.

„In der Slicherstraße sind Baumängel an der Pflasterarbeit festgestellt worden, die von der beauftragten Baufirma verursacht worden sind und von dem Unternehmen auch behoben werden“, sagt eine Stadtsprecherin. Bei den Anwohnern wirft der Vorgang Fragen auf: „Warum sind die Mängel erst nach Fertigstellung festgestellt worden? Für mich sieht das eindeutig nach mangelnder Bauüberwachung aus“, sagt ein Betroffener.

Bereits kurz nach der Bekanntgabe der Straßensanierungspläne der Stadtverwaltung hatten Anwohner die Notwendigkeit der Neupflasterung ihrer Straße grundsätzlich infrage gestellt. Mängel seien, wenn überhaupt, nur an einigen wenigen Punkten zu entdecken. Die Stadtverwaltung hatte den Kritikern entgegengehalten, dass in den unteren Schichten des Belags Schäden vorlägen, die nur durch eine eingehende Untersuchung festzustellen seien. Auf positive Resonanz indes stieß bei den Betroffenen die Mitteilung der Verwaltung, bei der Slicherstraße handele es sich nicht um eine Anlieger-, sondern um eine sogenannte Innerortsstraße. Dadurch liegt der Anteil, mit dem sich die Anwohner an den Sanierungskosten beteiligen müssen, nicht bei 75, sondern zwischen 40 und 70 Prozent.

Für die Nachbesserungen nach dem „Pfusch am Straßenbau“ muss kein Anlieger aufkommen, die Kosten werden von der Baufirma übernommen. Nach Ostern soll der Abschnitt der Slicherstraße dann voraussichtlich wieder freigegeben werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
List Raub in der List - Wer kennt diesen Räuber?

Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der am 4. Januar mit einem Komplizen versucht hat, eine 32 Jahre alte Frau an der Lisbethstraße (List) zu berauben. Da sich die Frau zur Wehr setzte, scheiterten die Männer und flüchteten. Nun hofft die Polizei auf Hinweise von Zeugen.

11.03.2016

Die Kinder- und Jugendarbeit in Hannover soll neu organisiert und besser koordinieert werden. Auch die Interesse der Kinder und Jugendlichen sollen stärker einfließen. Dazu liegt auch ein Stadtbezirkskonzept Vahrenwald-List vor, das der Bezirksrat einstimmig beschlossen hat.

Susanna Bauch 12.03.2016

Im Gewerbegebiet am Mengendamm steht eine der außergewöhnlichsten Kirchen Hannovers. Der neobyzantinische Kuppelbau ist die Heimat der größten serbisch-orthodoxen Gemeinde Niedersachsens, St. Sava. Sie blickt auf eine 70-jährige Geschichte zurück.

11.03.2016
Anzeige