Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List Theater-AG der Leibnizschule bringt Emojis auf die Bühne
Hannover Aus den Stadtteilen List Theater-AG der Leibnizschule bringt Emojis auf die Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 19.05.2016
Viele Emojis: Die „kleine Theater-AG“ zeigt, wie abhängig wir vom Handy sind.
Anzeige
List

Der Titel des Stücks besteht statt aus Worten nur aus drei Emojis - den kleinen Smileys, die unterschiedliche Gemütszustände ausdrücken und bei Kurznachrichten auf dem Handy besonders oft verwendet werden. „Das soll einerseits neugierig machen und vor allem Jugendliche in ihrer Sprache ansprechen“, sagt Theaterleiterin Iris Sörgel. Den moralischen Zeigefinger wollen die Schüler dabei nicht erheben. „Die 17 Schauspieler aus den Jahrgängen 5 bis 8 werden Situationen persiflieren, die wir fast alle aus erster Hand kennen“, sagt Sörgel.

Die Aufführungen beginnen jeweils um 19 Uhr in der Aula an der Röntgenstraße 8. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Das Stück dauert etwa anderthalb Stunden zuzüglich einer kurzen Pause, in der auch Getränke angeboten werden. Der Eintritt kostet 2 Euro für Schüler, Erwachsene zahlen 3 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.

Von Chistian Link

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Region Hannover kommt mit dem Bau ihres gemeinschaftlichen Wohnprojekts für Senioren voran. Gemeinsam mit Nachbarn, Senioren, Politikern und Kooperationspartnern feierte sie an der Gottfried-Keller-Straße kürzlich das Richtfest für das Bauvorhaben für selbstbestimmtes Wohnen im Alter.

21.05.2016

In der List ist am späten Sonnabend ein Überfall auf einen Supermarkt gescheitert. Zwei Männer hatten versucht, in das Gebäude an der Grethe-Jürgens-Straße zu gelangen. Als ein Mitarbeiter die Alarmanlage auslöste, flüchteten sie.

08.05.2016

In der List entsteht ein neues Hochhaus. Der Bauausschuss hat Pläne des Wohnungsbauunternehmens Gundlach, im Neubauviertel hinter dem Pelikan-Gelände ein 50 Meter hohes Einzelgebäude zu errichten, jetzt einstimmig befürwortet.

Conrad von Meding 09.05.2016
Anzeige