Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
List Theater in der List holt Premiere nach
Hannover Aus den Stadtteilen List Theater in der List holt Premiere nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 22.10.2016
Das Theater in der List holt die Premiere der "Wunderübung" nach. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Der neue Premierentermin für „Die Wunderübung“ ist für Sonnabend, 22. Oktober, angesetzt worden. Die erste öffentliche Vorstellung im Theaterhaus an der Spicherstraße 13 beginnt um 20 Uhr. Weitere Aufführungen gibt es am Sonntag, 23. Oktober, um 17 Uhr sowie am 28. und 29. Oktober jeweils um 20 Uhr.

Die Komödie von Daniel Glattauer dreht sich um eine außergewöhnliche Paartherapie, die Joana (Sybille Brunner) und Valentin (Willi Schlüter) als letzten Ausweg sehen, um ihre deutlich ins Stocken geratene Beziehung zu retten. Die Regie hat Karl-Heinz Biegler, in der Rolle des Therapeuten wird Kay Szacknys auf der Bühne des Theaters in der List stehen.

Der Eintritt kostet 18 Euro, ermäßigt 13 Euro. Wer einen Hannover-Aktivpass besitzt, hat freien Eintritt. Karten gibt es montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr im Theater in der List sowie montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr im Künstlerhaus an der Sophienstraße 2. Restkarten werden auch noch an der Abendkasse angeboten.

cli

List Künstler spenden für den guten Zweck - Benefizflohmarkt am Sonnabend in der List

Shoppen für den guten Zweck: Am Samstag können in den Räumen von kb auf der Lister Meile allerlei gespendete Bücher und Kunstwerke erstanden werden. Der Erlös geht an verschiedene Projekte in Hannover.

24.10.2016

Die grüne Welle für Autofahrer ist eigentlich eine der Kernforderungen der hannoverschen CDU. Angesichts der Zustände auf dem Lister Kirchweg kann sich aber auch die SPD im Bezirksrat Vahrenwald-List mit dieser Maßnahme anfreunden. Im Lister Kirchweg komme es im Berufsverkehr morgens und abends regelmäßig zu Staus.

23.10.2016

Die Abfalltonnen quellen über, am Straßenrand liegt haufenweise Sperrmüll, und so manche Grünfläche ist von Müll übersät. Um die öffentliche Sauberkeit im Wohnquartier Hinrichsring und Gorch-Fock-Straße ist es offensichtlich schlecht bestellt. Immer häufiger werden Ratten im Wohnquartier gesichtet. Auch am Tag.

23.10.2016
Anzeige