Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Marienwerder Nachbar klingelt mit Pistole in der Hand
Hannover Aus den Stadtteilen Marienwerder Nachbar klingelt mit Pistole in der Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.03.2017
Quelle: Elsner
Hannover

Die Beamten rückten mit schwer bewaffneten Spezialkräften (SEK) nach Marienwerder aus. Das SEK musste allerdings nicht eingreifen. Die Polizei riegelte den Wohnblock ab und suchte nach dem Mann mit der Pistole. Er hatte den Stadtteil aber bereits verlassen und war zu seiner Arbeitsstelle nach Hannover aufgebrochen. Dort nahm die Polizei den Mann später fest und brachte ihn wieder nach Marienwerder.

Ein Großeinsatz der Polizei hat am Morgen die Bewohner des Stadtteils Marienwerder aufgeschreckt. Die Beamten riegelten gegen 8 Uhr einen Häuserblock ab. Ein 28-jähriger Mann wurde festgenommen: Er hatte mit einer Pistole in der Hand bei seinen Nachbarn geklingelt.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten sie zwei Gaspistolen sicher. Der 28-Jährige muss sich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten, „weil ihm die Legitimation zum Führen dieser Waffen fehlt“, sagte ein Behördensprecher. Nach seiner Befragung auf der Wache wurde der 28-Jährige wieder entlassen.

Obwohl er mit der Pistole nicht gedroht hatte, rückte die Polizei vorsorglich mit dem Spezialeinsatzkommando an.

tm

Die Continental AG erweitert ihren Parkraum. An der Garbsener Landstraße 7 entsteht derzeit ein Ersatzparkplatz. Das Gelände ist ausgelegt auf 480 Fahrzeuge - und liegt in Laufweite des Werks in Stöcken.

25.01.2017

Die Diakoniestation Hannover ist aus dem Gemeindehaus in Marienwerder ausgezogen und wird nun an ihrem alten Standort am Planetenring 10 konzentriert. Der frühere Hauptsitz mit Tagespflege war seit Ende 2014 zur Außenstelle geworden.

23.01.2017

Bei der Preisverleihung im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Herrenhausen-Leinhausen wurden die AG Ehrenamt des Flüchtlings-Unterstützerkreises im Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken und die freie Laien-Spielgruppe Janusz K. ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt 750 und 250 Euro.

21.12.2016