Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Marienwerder Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in Marienwerder sind am Dienstag zwei Menschen verletzt worden. Das Feuer war am frühen Morgen in der Wohnsiedlung Alter Gutshof ausgebrochen. Zwei Bewohner erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Voriger Artikel
Grundschüler erfahren Essen mit allen Sinnen
Nächster Artikel
Gartenhofsiedlung feiert 50. Geburtstag

Symbolbild.

Quelle: Archiv

Hannover. Das Feuer war am Dienstag gegen 3.15 Uhr von Nachbarn entdeckt worden, die einen Feuerschein bemerkt hatten. Als die Feuerwehr in der Straße Alter Gutshof eintraf, hatten sich die drei Bewohner der Reihenhauses bereits ins Freie gerettet. Zwei von ihnen – eine 48-jährige Frau und ihr 18 Jahre alter Sohn – erlitten eine Rauchgasvergiftung und kamen ins Krankenhaus. 

Die Feuerwehr hatte das Feuer im ersten Obergeschoss schnell gelöscht. Die Brandursache ist noch unklar. Die Feuerwehr beziffert den Schaden nach ersten Schätzungen auf 90.000 Euro.

Die Berufsfeuerwehr Hannover und die Freiwillige Feuerwehr Stöcken waren mit 17 Fahrzeugen und 47 Einsatzkräften im Einsatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marienwerder
So schön ist Hannover-Herrenhausen
Marienwerder in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Besonderheit: Traurige Berühmtheit erlangte der Stadtteil für das Konzentrationslager beim Akkumulatorenwerk, einem Außenlager des KZ Neuengamme. Rund 1800 ausländische Zwangsarbeiter mussten dort unter unmenschlichen Bedingungen leben und arbeiten. Zur Erinnerung stehen seit 1989 nahe dem Lager ein Mahnmal und Gedenktafeln.