Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Misburg
Misburg
Misburg

Die erste Informations- und Beteiligungsveranstaltung der Stadt zum Misburger Bad stieß nur auf ein geringes Interesse. Tatsächlich steht die Planung der Stadt in den wesentlichen Punkten bereits. Verhandelt werden zu diesem Zeitpunkt fast nur noch Detailfragen.

  • Kommentare
mehr
Projekt "Fit für die Fete"
Eine Übung zum Abreagieren: Misburger Schüler schlagen auf eine Matte.

Bei einem neuen Präventionsprojekt der Polizei wird Jugendlichen beigebracht, wie sie sich selbst und ihre Freunde schützen, wenn eine Party mal aus dem Ruder läuft. "Fit für die Fete" heißt die Aktion, an dem die Schüler des Kurt-Schwitters-Gymnasium nun teilnahmen. 

mehr
Ampel

In Hannover drohen teure Neubauten zu scheitern, weil sich im Rat keine stabile Mehrheit findet. Zwar beteuern Vertreter des Ampel-Bündnisses von SPD, Grünen und FDP, dass ihre Reihen geschlossen seien. Doch wenn der Rat im September über den Neubau des Misburger Bads und des Fössebads mit einem Gesamtvolumen von fast 40 Millionen Euro abstimmt, ist eine Zustimmung keinesfalls sicher.

  • Kommentare
mehr
Misburg

Ein LKW hat am Lohweg (Misburg) einen 78-jährigen Rollerfahrer angefahren und verletzt. Beim Abbiegen habe der 50 Jahre alte Fahrer des Sattelauflieger den Roller übersehen. Der Rollerfahrer wurde in eine Klinik transportiert.

mehr
Misburg
Walter Malz und Enkelin Christiane Kelb gratulieren Berta Schladitz zum 103. Geburtstag.

Ihren 103. Geburtstag feiert Berta Schladitz im Misburger Seniorenheim St. Martinshof. Noch immer hält sich die gebürtige Westpreußin mit Gymnastik und Gedächtnisübungen fit. Ihre Ratschläge für ein langes Leben: Wenig Alkohol, viel Bewegung und ein ganz besonderes Frühstücksritual.

mehr
Misburg

Die Landeshauptstadt bleibt voraussichtlich auf dem Millionenschaden sitzen, den der Betreiber des Misburger Bads verursacht hat. Das geht aus einer Stellungnahme der Stadtverwaltung zu einer Anfrage der CDU im Stadtbezirksrat Misburg-Anderten hervor.

mehr
Misburg

Die Pläne für das Neubaugebiet Steinbruchsfeld bleiben umstritten. Nach einer Abstimmungspanne, wegen der die Stadtverwaltung formell keine Einwände des Bezirksrats oder der Bürger mehr berücksichtigen muss, ist der Bezirksrat um Schadensbegrenzung bemüht.

mehr
Bombensplitter
Mergelbrocken wurden durch die Bombensprengung in die Luft geschleudert und demolierten einen BMW im Sperrgebiet.

Bei der Sprengung der amerikanischen Fliegerbombe in Misburg sind einige Schäden entstanden. Wie die Feuerwehr jetzt mitteilte, durchschlugen die Splitter und Mergelbrocken unter anderem Dächer und demolierten einen BMW. Die Trümmerteile flogen zum Teil mehrere hundert Meter weit.

mehr
Fünf-Zentner-Bombe gesprengt

Das war die schnellste Bombenentschärfung der vergangenen Jahre: Um 17 Uhr begannen die Einsatzkräfte damit, 6500 Anwohner in Misburg zum Verlassen ihrer Häuser aufzufordern. Schon um 19.41 Uhr donnerte ein dumpfer Knall: Entschärfer Jürgen Koppelmeyer hatte die Fünf-Zentner-Bombe gesprengt.

mehr
Fünf-Zentner-Bombe in Misburg

In Misburg-Süd ist eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Am Dienstagnachmittag wird das Gebiet evakuiert, 6500 Anwohner müssen dazu ab 17 Uhr ihre Wohnung verlassen. Hier finden Sie Antworten auf alle wichtigen Fragen.

mehr
Neubaugebiet Steinbruchsfeld-Ost

Durch eine Entscheidung des Bezirksrats wird es bei der Planung des Neubaugebiets Steinbruchsfeld-Ost keine vorgezogene Bürgerbeteiligung geben. Das Absurde: der Bezirksrat war sich gar nicht bewusst, dass seine Entscheidung diese Folge haben würde.

mehr
Neubauten in Limmer und Misburg
Die einen sollen das 50-Meter-Becken bekommen, wollen es aber nicht. Die anderen wollen es, bekommen es aber bisher nicht.

Die CDU stellt mit neuen Vorschlägen zu den Badneubauten in Limmer und Misburg die bisherigen Pläne auf den Kopf. Denn sowohl die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Kerstin Seitz als auch der sportpolitische Sprecher Thomas Klapproth plädieren dafür, das 50-Meter-Becken zu verlegen.

mehr
2 4 5 ... 35
Kindheit in Hannover
Misburg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Misburg wurde 1974 im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform nach Hannover eingemeindet.
Stadtansichten und Architektur

Hannover hat viele beeindruckende Gebäude und Stadtansichten zu bieten. Einige davon haben wir für unserer neue Folge historischer Bilder von Wilhelm Hauschild aus dem Archiv geholt.

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.