Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Imker erntet ersten Honig

Blumenwiese an der Huberstraße Imker erntet ersten Honig

Rund 56 Kilogramm Honig hat Imker Ralf Bärwaldt vor wenigen Tagen gewinnen können. Es war die erste Ernte in diesem Jahr. Das wollten sich auch einige Zuschauer nicht entgehen lassen, die aus den umliegenden Häusern zu der hoch gewachsenen Blumenwiese an der Huberstraße gekommen waren.

Huberstraße, Hannover 52.382049 9.838481
Google Map of 52.382049,9.838481
Huberstraße, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Forst will Waldpädagogik anbieten

Alles im Blick: Ralf Bärwaldt.

Quelle: privat

Hannover. „Ich denke, wir werden einen guten Honig haben“, kündigte der Imker an. Und das, obwohl der April sehr verregnet gewesen sei und die Bienen deswegen insgesamt etwas weniger Honig produziert hätten.

Mit großem Interesse, aber auch gebührendem Abstand von den Bienenstöcken verfolgten die Anwohner jeden Handgriff des Imkers ganz genau. Zuvor hatte er ihnen den Ablauf der Ernte erklärt und Sicherheitshinweise gegeben. Bärwaldt betreut und pflegt rund 200 000 Bienen für den Verein „Hannover summt“.

Initiative für Schutz von Honig- und Wildbienen

Schnell und geübt entnahm der Imker eine Wabe nach der anderen, kehrte die Bienen vorsichtig davon ab und verschloss die Stöcke dann wieder sorgfältig. Die entnommenen Waben brachte er zu seinem Transporter, um sie dort zu wiegen und zu verpacken.

An einer Wabe prüfte der Imker mit einem sogenannten Refraktometer den Wassergehalt des Honigs. „Der liegt bei 18 Prozent, das ist sehr gut“, erklärte er den Zuschauern zufrieden. Rund 56 Kilogramm Honig sind in den Waben enthalten und können nun weiterverarbeitet werden. Der Honig wird zunächst geschleudert und anschließend abgefüllt.

Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz hat das freie Grundstück an der Huberstraße im vergangenen Jahr für die Bienen hergerichtet. Nun kann der Verein „Hannover summt“ die Fläche nutzen und den 200 000 Bienen ein Zuhause schenken. „Hannover summt“ ist eine gemeinnützige Initiative, die sich für den Schutz von Honig- und Wildbienen einsetzt.

Von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Misburg
Kindheit in Hannover
Misburg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Misburg wurde 1974 im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform nach Hannover eingemeindet.
Stadtansichten und Architektur

Hannover hat viele beeindruckende Gebäude und Stadtansichten zu bieten. Einige davon haben wir für unserer neue Folge historischer Bilder von Wilhelm Hauschild aus dem Archiv geholt.

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.