Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Misburg Stadtbahnhaltestelle Misburg muss sauberer werden
Hannover Aus den Stadtteilen Misburg Stadtbahnhaltestelle Misburg muss sauberer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 02.02.2017
Eine Stadtbahn fährt in die Endhaltestelle ein. Quelle: Nigel Treblin (Archiv)
Anzeige
Hannover

„Nach diversen Mängelrügen über die Sauberkeit wurde die Reinigungssituation vor Ort mit dem privaten Reinigungsdienstleister bereits seit letztem Jahr mehrfach erörtert“, berichtet Aha dem Bezirksrat. Die Reinigungsintervalle seien angepasst worden. Verbesserungen gebe es auch auf dem Platz Meyers Garten, über dessen Sauberkeit sich der Bezirksrat ebenfalls beschwert hatte. „Die beiden Flächen im nördlichen Bereich von Meyers Garten werden nunmehr zweimal pro Woche gereinigt“, berichtet Aha.

Insbesondere über die Reinigung der Baumscheiben und die Vermüllung der Sitzgelegenheiten sei nochmals mit der Privatfirma gesprochen worden. Seitdem habe sich die Situation verbessert. „Nach unseren letzten Kontrollen wirkt der Platz insgesamt sauberer“, schreibt Aha. Sollte der Bezirksrat zu einer anderen Einschätzung kommen, müsse die Frequenz nochmals erhöht werden. Die zusätzlichen Kosten müsse aber der Fachbereich Tiefbau tragen, der alle öffentlichen Plätze in Hannover unterhält.

Von Christian Link

Abrissarbeiten auf dem Gelände der Firma Papenburg an der Anderter Straße haben den Bezirksrat Misburg-Anderten auf den Plan gerufen. Das Unternehmen lässt dorf nicht mehr genutzte Gebäude entfernen. Die SPD-Fraktion befürchtete, dass notwendige Genehmigungen fehlen könnten oder gar Bauschutt ins Hafenbecken gekippt werde.

Bernd Haase 05.01.2017

Ein 40-Jähriger soll Heiligabend kurz nach Mitternacht einen 28-Jährigen überfallen und bestohlen haben. Nach einem Abend in einer Gaststätte in Misburg attackierte der eine Mann den anderen und floh. Wenige Stunden später konnte der Verdächtige vorläufig festgenommen werden. 

26.12.2016

Hundegebell im Seniorenzentrum ist in Misburg keine Besonderheit. Denn einmal im Monat besuchen die Hunde Fine und Anouk aus der zweiten Besuchshundegruppe der Malteser Unfallhilfe die Einrichtung und spielen mit den Bewohnern.

23.12.2016
Anzeige