Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
SPD schmiedet an einer Mehrheit

Stadtbezirksrat Misburg-Anderten SPD schmiedet an einer Mehrheit

Die Fronten für die anstehende fünfjährige Wahlperiode im Stadtbezirksrat Misburg-Anderten sind noch nicht endgültig geklärt, aber die Zeichen stehen auf Zusammenarbeit mehrerer Parteien mit der SPD als stärkster Kraft.

Waldstraße, Hannover 52.392595 9.751857
Google Map of 52.392595,9.751857
Waldstraße, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Harte Kritik an Planung zu Mergelgruben

Klaus Dickneite (SPD) soll Bürgermeister bleiben - zum Ärger von CDU-Ortsvereinschef Patrick Hoare.

Quelle: Michael Wallmüller

Hannover. Damit dürfte der Sozialdemokrat Klaus Dickneite Bezirksbürgermeister bleiben, Ute Engelhardt von den Grünen seine Stellvertreterin. Die CDU bliebe außen vor. „Wir richten uns auf Opposition ein“, sagt ihr Ortsvereinsvorsitzender Patrick Hoare.

Bei den Kommunalwahlen hatten SPD und Grüne ihre Mehrheit verloren. Im neuen Stadtbezirksrat haben SPD und CDU je sieben Sitze, die Grünen zwei, FDP, Linke und Piraten je einen. Ein rot-grünes Bündnis braucht also mindestens einen der drei Einzelvertreter aus den anderen Parteien, um weiterhin Mehrheiten bilden zu können.

Breite Übereinstimmung zwischen den Parteien

Bei den großen politischen Themen im Stadtbezirk gibt es eine breite Übereinstimmung zwischen den Parteien - beim Wiederaufbau des Hallenbades oder der Zukunft von Bürgerhaus und Rathaus beispielsweise. Das hat sich, wie Dickneite und Hoare bestätigen, auch in Gesprächen zwischen SPD und CDU gezeigt, die zusammen eine stabile Mehrheit hätten. Allerdings haben beide Politiker Anspruch auf den Posten des Bezirksbürgermeisters erhoben. „Wir sind bei den Wahlen stärkste Partei geblieben“, sagt Dickneite. Hoare verweist darauf, dass die CDU Zugewinne an Stimmen erzielt und einen Sitz gewonnen hat. Den Vorschlag der CDU, dass beide Spitzenkandidaten sich abwechseln und jeweils zweieinhalb Jahre amtieren, lehnte die SPD ab. „Dass Posten in der Politik wichtiger sind als Inhalte, verwundert mich sehr. Die Sozialdemokraten wollen so weitermachen wie bisher und ignorieren den Wählerwillen“, kritisiert Hoare.

SPD will mit allen Parteien reden

Dickneite betont, dass die SPD stets gesagt habe, sie werde mit allen Parteien reden. Die Grünen weiß sie ohnehin an ihrer Seite. Die FDP nimmt sich den hannoverschen Stadtrat zum Vorbild, wo sie zwar kein formelles Bündnis mit Rot-Grün eingegangen ist, aber Zusammenarbeit zugesichert hat. „Auch Linke und Piraten sind daran grundsätzlich interessiert“, sagt Dickneite. Inhaltliche Verabredungen habe man getroffen. Wie das Ganze in Formalien gegossen wird - immerhin sind mit FDP und Linken in ihrer politischen Ausrichtung recht unterschiedliche Parteien involviert - soll bis zur konstituierenden Sitzung festgezurrt werden.

Letztere findet am Mittwoch, 2. November, 19 Uhr, im Misburger Rathaus an der Waldstraße statt. Im Mittelpunkt stehen naturgemäß die Wahlen zum Bezirksbürgermeister und zum stellvertretenden Bezirksbürgermeister. Darüber hinaus geht es einmal mehr um die Verkehrssituation in Anderten als Folge der Brückensperrungen sowie um den geplanten Stadtteilpark Steinbruchsfeld.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Misburg
Kindheit in Hannover
Misburg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Misburg wurde 1974 im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform nach Hannover eingemeindet.
Stadtansichten und Architektur

Hannover hat viele beeindruckende Gebäude und Stadtansichten zu bieten. Einige davon haben wir für unserer neue Folge historischer Bilder von Wilhelm Hauschild aus dem Archiv geholt.

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.