Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
St.-Johannis-Kirche hat neue Glocken

Misburg St.-Johannis-Kirche hat neue Glocken

Die Lieferung der Glocken ein Meilenstein für die Misburger Kirchengemeinde. St. Johannis wird derzeit im großen Stil saniert, der Turm ist teils eingerüstet. „Jetzt beginnt der Endspurt“, sagt Hans-Jürgen Limberg vom Kirchenvorstand. Am 20. August soll St. Johannis nach drei Jahren wiedereröffnet werden.

Voriger Artikel
Nach Leichenfund im Gebüsch: Toter identifiziert
Nächster Artikel
40 Millionen Euro für zwei neue Hallenbäder

„Ein ganz besonderer Tag“: Die Glocken wurden mit einer Andacht vor der Kirche empfangen.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Es ist ein Fest mitten im Alltag - und das noch dazu auf einer Baustelle: Der Posaunenchor spielt, mehr als 100 Gläubige stimmen „Nun danket alle Gott“ an, und neben der St.-Johannis-Kirche ist schon eine lange Kuchentafel gedeckt. „Heute ist ein ganz besonderer Tag“, sagt Pastor Andreas Pasewark in der kurzen Andacht.

Rund 100 000 Euro haben die neuen Glocken gekostet, die jetzt blumenbekränzt vorm Kirchenportal stehen. Den größten Anteil hat die Gemeinde durch Spenden finanziert. Die alten Glocken waren im Krieg eingeschmolzen worden. Die beiden danach angeschafften Glocken aus Stahl harmonierten nicht mit dem Klang der einzig verbliebenen bronzenen Friedensglocke. Außerdem hatte ihnen der Rost über die Jahrzehnte zugesetzt.

Nach der Andacht ziehen Monteure die Christusglocke (1850 Kilogramm) und die Lutherglocke (1050 Kilogramm) mit Hubwagen in die Kirche. Gegossen wurden die matt glänzenden Prunkstücke im traditionellen Lehmverfahren, „so wie bei Schiller beschrieben“, sagt Maik Lölfing von der Glockenmanufaktur Petit & Gebr. Edelbrock im westfälischen Gescher.

In einem Gottesdienst vor der Kirche werden die neuen Glocken am Ostermontag um 10 Uhr geweiht, dann sollen sie zum ersten Mal erklingen - und fortan auch bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen geläutet werden: „Sie begleiten Freude und Leid unseres Lebens“, sagt Pastor Pasewark.

Bis Ostern wird nun der Glockenstuhl aus Eichenholz aufgebaut, dann werden Monteure die Glocken mit einer Winde in den Turm hieven. Dort werden sie, so Gott will, sehr lange bleiben: „Diese Glocken“, prophezeit Pastor Pasewark, „werden auch dann noch läuten, wenn wir alle nicht mehr sind.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Misburg
Kindheit in Hannover
Misburg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Misburg wurde 1974 im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform nach Hannover eingemeindet.
Stadtansichten und Architektur

Hannover hat viele beeindruckende Gebäude und Stadtansichten zu bieten. Einige davon haben wir für unserer neue Folge historischer Bilder von Wilhelm Hauschild aus dem Archiv geholt.

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.