Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Wie geht es mit dem Misburger Bad weiter?

Stadt präsentiert Studie Wie geht es mit dem Misburger Bad weiter?

Das Misburger Bad steht bei einer gemeinsamen öffentlichen Sitzung des Sportausschusses mit dem Stadtbezirksrat Misburg-Anderten im Fokus. Die Experten vom Architekturbüro ­Veauthier und vom Ingenieurbüro Kannewischer werden die lang erwartete Machbarkeitsstudie zum Misburger Bad vorstellen.

Voriger Artikel
Patrick Hoare führt die CDU-Liste an
Nächster Artikel
Heftiger Protest gegen Hafen-Verfüllung

Bereits seit Mai 2015 ist das Hallenbad gesperrt. Deshalb kann zurzeit nur das Freibad genutzt werden.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Die Sitzung beginnt am Montag, 8. August, um 16 Uhr im Hodlersaal im Neuen Rathaus.

Das Hallenbad ist seit Mai 2015 wegen Einsturzgefahr als Folge von Pfusch am Bau gesperrt. Deshalb kann zurzeit nur das Freibad genutzt werden. Die Machbarkeitsstudie, die bereits im Mai fertig sein sollte, soll aufzeigen, ob das Misburger Bad saniert werden kann oder ob es auf einen Neubau hinausläuft. Auch zu den Kosten - die voraussichtlich einen zweistelligen Millionenbetrag erreichen werden - und den Terminen wird sie Angaben liefern. Dass es in Misburg auch weiterhin ein Bad geben wird, ist unstrittig. Sowohl führende Ratspolitiker als auch Oberbürgermeister Stefan Schostok haben dies garantiert.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sportler sind unzufrieden
Foto: Marode: Das ehemalige AMK-Haus am Eisteichweg 11.

Die Sportvereine im Stadtteil haben ein düsteres Bild über den Zustand diverser Sportanlagen in Anderten gezeichnet. Die Sportler fühlen sich im Vergleich zu Nachbarstadtteilen von der Stadt stiefmütterlich behandelt.

mehr
Mehr aus Misburg
Kindheit in Hannover
Misburg in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Misburg wurde 1974 im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform nach Hannover eingemeindet.
Stadtansichten und Architektur

Hannover hat viele beeindruckende Gebäude und Stadtansichten zu bieten. Einige davon haben wir für unserer neue Folge historischer Bilder von Wilhelm Hauschild aus dem Archiv geholt.

Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.